ThemenübersichtMenü
Familie Betreuung Soziales

Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe ZKJ

Ausgabe 4 / 2017

Editorial
Reinhard Wiesner
Liebe Leserin, lieber Leser!
....Seite 127 

Nun liegt er also vor: der Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen – und zwar nicht mehr in der Form von (in)offiziellen Arbeitsentwürfen sondern als Referentenentwurf – der ersten Stufe eines Gesetzentwurfs, der nach der Verabschiedung im Bundeskabinett dem Bundesrat und...

 
mehr...
Aktuelle Notizen
Statistisches Bundesamt
Väterbeteiligung beim Elterngeld steigt weiter an
....Seite 129 

Für mehr als jedes dritte Kind (35,7 %), das im zweiten Quartal 2015 in Deutschland geboren wurde, bezog der Vater Elterngeld. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, hat sich die sogenannte Väterbeteiligung beim Elterngeld damit im Vergleich zum Vorjahresquartal um 1,3 Prozentpunkte...

 
mehr...
Statistisches Bundesamt
140 500 öffentlich geförderte Angebote für Kinder und Jugendliche im Jahr 2015
....Seite 129 

Im Jahr 2015 wurden 140.500 Angebote der Jugendarbeit von Trägern der Kinder- und Jugendhilfe bundesweit durchgeführt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren dies 97.300 Veranstaltungen und Projekte (zum Beispiel Jugendfreizeiten), 23.800 gruppenbezogene Angebote...

 
mehr...
LWL-Landesjugendamt
„Aushandlung ambulanter Erziehungshilfen“ jetzt als gemeinsame Empfehlungen öffentlicher und freier Träger
....Seite 129 

Ein Schlüssel zu guten und wirksamen Hilfen zur Erziehung liegt in der Aushandlung von Vereinbarungen zwischen freien und öffentlichen Trägern. Gerade im sich dynamisch entwickelnden Bereich der ambulanten Hilfen zur Erziehung kann eine fachgerechte und ressourcenbewusste Steuerung nur gelingen,...

 
mehr...
Aufsätze · Beiträge · Berichte
Johannes Münder
Sprachmittlung als Teil der Leistungen in der Kinderund Jugendhilfe – Teil 1
....Seite 130 

1. Ausgangslage

Die großen Flüchtlingsbewegungen 2015 haben sehr deutlich gemacht, welche zentrale Rolle die Sprachverständigung generell spielt, auch bei der Erbringung von Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe. Förderung, Unterstützung und Schutz für die betroffenen Kinder und Jugendlichen können...

 
mehr...
Semra Sagir
Inkognitoadoption und religiöse Kindererziehung
....Seite 135 

Die Adoption eines Kindes stellt heute ein Mittel der Jugend- und Kinderfürsorge dar. Durch die Fiktion der „zweiten Geburt“ wird das Kind rechtlich in eine neue Familie integriert. Dies geschieht durch die künstliche Herstellung eines Eltern-Kind-Verhältnisses. Problematisch hierbei ist jedoch,...

 
mehr...
Rechtsprechung
Zum zeitlichen Zusammenhang zwischen Herausnahme und Verbleibensanordnung
....Seite 142 

Art. 6 Abs. 1, 3 GG; § 1632 Abs. 4 BGB

 
Gesetzliche Vertretung des Kindes im Vaterschaftsanfechtungsverfahren
....Seite 144 

§§ 1600b, 1629 Abs. 2, 1795 Abs. 1 Nr. 3, 181 BGB

 
Zum Auskunftsanspruch nach § 1686 BGB
....Seite 146 

§ 1686 BGB

 
Im Rahmen von § 1630 Abs. 3 BGB kann auch die gesamte elterliche Sorge übertragen werden
....Seite 149 

§ 1630 Abs. 3 BGB

 
Umgangsausschluss bei Gefahr der Retraumatisierung
....Seite 152 

§§ 1684 Abs. 4, 1686 BGB; § 89 FamFG

 
Auskunftsverpflichtung auch nach Ablauf des Umgangsausschlusses
....Seite 155 

§§ 1684 Abs. 4, 1686 BGB

 
Der örtliche Träger der Jugendhilfe als Gegner des Rechtsanspruchs auf Kindertagesbetreuung, Bedeutung des Wunschund Wahlrechts
....Seite 155 

§§ 3 Abs. 2 Satz 2, 5, 24, 86 SGB VIII

 
Erlaubnisvorbehalt/ Mindestanforderungen für den Betrieb von Einrichtungen
....Seite 158 

§ 45 SGB VIII

 
Verbandsinformationen BAFM
Dagmar Lägler
Fachgruppen der BAFM e.V. gegründet
....Seite 165 

Familie und Kind, Elder Mediation, Familienunternehmen und Cooperative Praxis

Nach ersten Diskussionen in der Mitgliederversammlung 2015 gab es auf dem BAFMFachtag 2016 in Nürnberg den Startschuss für vorläufig vier Fachgruppen. 1. Ziel der BAFM-Fachgruppen ist es, sich Fachwissen zu erarbeiten,...

 
mehr...
Verbandsinformation BVEB
Reinhard Prenzlow
Bestandsaufnahme: Umgangspflegschaft Theorie und Praxis - Teil 2
....Seite 166 

2. Die Praxis

Erfahrungen aus inzwischen 6 Jahren mit der Anwendung der Umgangspflegschaft nach § 1684 BGB zeigen, dass die Familiengerichte in der Praxis den Inhalt des Paragraphen höchst unterschiedlich auslegen. So gibt es Gerichtbezirke, in denen es kaum Beschlüsse zur Umgangspflegschaft gibt,...

 
mehr...
Rezension
Dr. Harald Vogel
Kindesanhörung im Familienrecht – Rechtliche und psychologische Grundlagen sowie praktische Durchführung
....Seite 140 

Carl/Clauß/Karle; Kindesanhörung im Familienrecht – Rechtliche und psychologische Grundlagen sowie praktische Durchführung; Verlag C.H. Beck, München, 2015, kartoniert, 275 Seiten, 39,00 €, ISBN: 978-3-406-68035-9

 
Martin Menne
Tabellen zum Familienrecht
....Seite 141 

Schürmann, Heinrich; Tabellen zum Familienrecht; Tabellen und Leitlinien zum Unterhaltsrecht, Rechengrößen zum Zugewinn und Versorgungsausgleich u.v.m., 37. Aufl., Luchterhand Verlag, Köln 2016, 261 S., kartoniert, ISBN 978-3-472-08684-0, 38 €.

 
Impressum
....Seite 139 
 

Probeheft? Jahresabonnement mit Prämie? Newsletter ZKJ?

Aktuelle Fachbücher

Ein-/Ausblenden

Weitere interessante Verlagsprodukte zum Thema Familienrecht und Soziales finden Sie in unserem Shop.

Verlagskontakt

Ein-/Ausblenden

Ulrike Vermeer

T: +49 (0)221-97668-229
F: +49 (0)221-97668-236
 

ZKJ-Newsletter

Ein-/Ausblenden

Sie können sich hier für den "ZKJ-Newsletter" anmelden.

Dieser kostenlose Newsletter liefert Ihnen aktuelle Nachrichten, Termine, Interviews und wichtige Leitsätze zum Thema Kindschaftsrecht und Jugendhilfe.

Bestellen Sie hier!

Wir helfen Ihnen gerne!

Ein-/Ausblenden

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten? Kontaktaufnahme

THEMENKATALOG

Ein-/Ausblenden

Blättern Sie  in unserem Themenkatalog 2016 oder bestellen Sie ihn kostenlos.

Themenkatalog Famile Betreuung Soziales bestellen