VERIS Vergabedatenbank

VERIS - die Vergabedatenbank!

Mit über 12.000 Entscheidungen und über 400 Normen die umfangreichste Datenbank mit der höchsten Aktualisierungsrate!

Enthalten sind alle Entscheidungen mit vergaberechtlichem Bezug sowie u.a. die maßgeblichen Bundes- und Landesgesetze sowie Verordnungen und Richtlinien des Bundes, der Bundesländer sowie der Europäischen Gemeinschaften.

Dank unkomplizierter Recherche und intelligenter Verlinkung aller Inhalte untereinander können Sie gezielt auf Informationen zugreifen, ohne sich diese aus vielen unterschiedlichen Quellen mühsam erarbeiten zu müssen.

Durch die direkte Anbindung an das Bundesanzeiger VergabePortal können Sie als VERIS-Nutzer auf Wunsch zusätzlich alle weiteren Portalinhalte durchsuchen, wenn Sie weitere Informationen benötigen.

VERIS wird laufend ergänzt und aktualisiert. Hierfür bürgt  die gemeinsame Redaktion von Bundesanzeiger Verlag und forum vergabe e.V. - dem anerkannten Spezialisten in Sachen Vergaberecht. Zudem beteiligen sich zahlreiche vergaberechtliche Spruchkörper direkt an der unmittelbaren Erfassung von Entscheidungen.

Aktueller Bestand: 12511 Entscheidungen

27.11.2017

Beginn der Frist nach § 135 Abs. 2 Satz 1 GWB

VK Sachsen, Beschluss vom 26.11.2017, 1 / SVK / 016 - 17

Die Frist zur Geltendmachung der Nichtigkeit eines Vertrages beginnt frühestens am Tag nach dem Vertragsschluss zu laufen.

mehr

27.11.2017

Generalanwalt zu Bietergemeinschaften

EuGH, Schlussantrag vom 22.11.2017, C - 531 / 16

Bieter müssen nicht von sich aus offenlegen, worauf ihre Bietergemeinschaft beruht.

mehr

06.11.2017

Pflicht zur Aufklärung!

OLG Düsseldorf, Beschluss vom 02.08.2017, VII - Verg 17/17

Öffentliche Auftraggeber sind nicht nur berechtigt, sondern verpflichtet, ein unklares Angebot aufzuklären.

mehr

Aktuelle Entscheidungen aus Veris

EuGH, Beschluss vom 06.12.2017, C - 408 / 16

1. Die Richtlinie 2004/18/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 31. März 2004 über die Koordinierung der Verfahren zur Vergabe öffentlicher Bauaufträge,...

VK Sachsen, Beschluss vom 26.11.2017, 1 / SVK / 016 - 17

1. Die 30-Tages-Frist des § 135 Abs. 2 Satz 1 GWB beginnt frühestens am Tag nach dem Vertragsschluss zu laufen, falls der Vertrag zum Zeitpunkt der Information der betroffenen Bieter durch...

Bietergemeinschaft

EuGH, Schlussantrag vom 22.11.2017, C - 531 / 16 - SchlussA

Die Art. 45 AEUV und 56 AEUV sowie Art. 2 der Richtlinie 2004/18/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 31.03.2004 über die Koordinierung der Verfahren zur Vergabe...

VK Hessen, Beschluss vom 17.11.2017, 69 d - VK - 50 / 2016

VK Thüringen, Beanstandung vom 08.11.2017, 250 - 4003 - 8841 / 2017 - N - 004 - SOK

Fehlende Preisangabe

OLG München, Beschluss vom 07.11.2017, Verg 8 / 17

Verlangt der Auftraggeber eindeutig die Angabe von zwei Preisen für alle abgefragten Buslinien, so muss auch dann ein Preis angegeben werden, wenn für eine bestimmte Leistung eine...

OLG Frankfurt a.M., Urteil vom 03.11.2017, 11 U 51 / 17 ( Kart )

1. Bei der Gewichtung der Auswahlkriterien für die Vergabe einer Konzession zum Betrieb eines Energieversorgungsnetzes steht der Kommune ein weiterer Entscheidungsspielraum zu, solange die...

VK Bund, Beschluss vom 31.10.2017, VK 1 - 67 / 17

Ungewöhnlich niedriges Angebot

EuGH, Urteil vom 19.10.2017, C - 198 / 16 P

Es spricht nichts dagegen, dass der öffentliche Auftraggeber eingehende Angebote mit dem veranschlagten Budget vergleicht und auf dieser Grundlage prüft, ob ein Angebot ungewöhnlich...

Auftragnehmerwechsel und Betriebsübergang

EuGH, Urteil vom 19.10.2017, C - 200 / 16

1. Art. 1 Abs. 1 Buchst. a der Richtlinie 2001/23/EG des Rates vom 12.03.2001 zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über die Wahrung von Ansprüchen der Arbeitnehmer...

Verhandlungsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb

VK Bund, Beschluss vom 18.10.2017, VK 2 - 106 / 17

Ein Nachprüfungsantrag ist nicht rechtsmissbräuchlich, wenn der Antragsteller im Vorfeld ein Vergleichsangebot des Auftraggebers zurückgewiesen hat, weil dies eine für ihn...

Kostenentscheidung bei Rücknahme

VK Thüringen, Beschluss vom 17.10.2017, 250 - 4003 - 6233 / 2017 - E - 012 - SM

Es entspricht in aller Regel der Billigkeit, dem Antragsteller, der seinen Nachprüfungsantrag zurücknimmt, die Kosten des Verfahrens und die zur Rechtsverteidigung notwendigen Aufwendungen...

Unzulässige Nachforderung

VK Bund, Beschluss vom 17.10.2017, VK 2 – 112 / 17

Ein durchschnittlicher Bieter kann nicht erkennen, ob § 6a EU VOB/A eine abschließende Aufzählung der vom Auftraggeber in zulässiger Weise zu fordernden Angaben enthält...

Kenntnis eines Vergabeverstoßes

VK Bund, Beschluss vom 16.10.2017, VK 1 - 103 / 17

Eine Rüge im Sinne des § 160 Abs. 3 Satz 1 GWB muss nicht als solche bezeichnet sein und der Bieter muss auch nicht mit der Erstellung eines Nachprüfungsantrags drohen. Ausreichend...

VK Thüringen, Beschluss vom 12.10.2017, 250 - 4002 - 7955 / 2017 - E - 014 - GTH

Kostenschätzung

VK Baden-Württemberg, Beschluss vom 12.10.2017, 1 VK 41 / 17

Es liegt ein sachlicher Grund für die Beendigung eines Vergabeverfahrens vor, wenn der Auftraggeber statt der erwarteten Einnahmen Kosten im zweistelligen Millionenbereich zu tragen...

VK Nordbayern, Beschluss vom 11.10.2017, RMF - SG 21 - 3194 - 2 - 8

1. Die Vergabekammer prüft die Bewertung der VSt nur daraufhin, ob diese ihren Beurteilungsspielraum verletzt hat. Sie ersetzt insbesondere nicht die Wertung der VSt durch eine eigene...

Angebots-Kennzeichnung

VK Thüringen, Beschluss vom 10.10.2017, 250 - 4002 - 7947 / 2017 - E - 013 - GTH

Der Auftraggeber hat die Kosten des Verfahrens zu tragen, wenn sich das Verfahren dadurch erledigt, dass er nach der unterlassenen Kennzeichnung eines Angebotes das Verfahren in den Stand vor...

Auftraggebereigenschaft

EuGH, Urteil vom 05.10.2017, C - 567 / 15

Art. 1 Abs. 9 Unterabs. 2 der Richtlinie 2004/18/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 31.03.2004 über die Koordinierung der Verfahren zur Vergabe öffentlicher...

Unzumutbares Risiko

VK Bund, Beschluss vom 04.10.2017, VK 1 - 99 / 17

Es liegt eine Verschlechterung der Chancen des Antragstellers auf den Auftrag vor, wenn er die Ausschreibungsbedingungen an sich als vergaberechtswidrig angreift. Dies ist unabhängig von der...

VERIS ist jetzt Teil des Bundesanzeiger VergabePortals!

Mitglieder des forum vergabe e.V. erhalten 5€/Monat Rabatt auf VERIS!

 

Bei den hier angegebenen Preisen handelt es sich um Einzelplatzlizenzen. Für Mehrplatzlizenzen und Großkunden bieten wir besonders günstige Rabatte sowie auf Wunsch auch Personalisierungs-Möglichkeiten an.
Bei Fragen hierzu wenden Sie sich jederzeit gern an nebenstehenden Verlagskontakt!

Modul VERIS

für nur 27,50 € im Monat:

  • Zugriff auf ALLE vergaberechtlich relevanten Entscheidungen seit 1999 und ständig aktuell ( über 12.000 Entscheidungen insgesamt)
  • Zugriff auf über 400 vergaberechtlich relevante Normen auf aktuellstem Stand, teilweise inklusive geänderter Fassungen
  • Entscheidungs-Profisuche
  • Anzeige aller mit der jeweiligen Entscheidung/Norm zusammenhängenden Inhalte wie Entscheidungsbesprechungen in den Zeitschriften etc.

hier kostenlosen 4-Wochen-Testzugang bestellen!

Paketangebot: Kombinieren Sie VERIS mit einem weiteren Modul im VergabePortal zum Sonderpreis!

Für nur 37,50 €/Monat erhalten Sie Zugriff auf zwei Module Ihrer Wahl und sparen 15,-€ im Monat!

weitere Informationen über die Module finden Sie hier!

Paketangebot: das komplette Vergabeportal

mit allen Inhalten und Vorteilen für sensationelle 47,50 €/Monat!

weitere Informationen finden Sie hier!

  • Über 12.000 Entscheidungen im Volltext
  • Laufende Aktualisierungen
  • Umfangreicher Normenbestand mit historischen Fassungen
  • Gezielter Zugriff durch komfortable Suchfunktionen
  • Schnell, einfach und übersichtlich, durch anwenderfreundlichen Aufbau und selbsterklärende Handhabung
  • Standortunabhängiger Zugriff von jedem PC
  • Umfangreiche Verlinkungen
  • Sidebar mit zusätzlichen kontextbezogenen Links

VERIS Login

Ein-/Ausblenden

Veris
Login für Abonnenten

Demo-Version

Ein-/Ausblenden

4 WOCHEN KOSTENFREI TESTEN!

Ein-/Ausblenden

Wir beraten Sie gern!

Ein-/Ausblenden

Fritz Koenigs
Hartmut Wintrich

T: + 49 (0)221 - 97668-240
F: + 49 (0)221 - 97668-271