ThemenübersichtMenü
Vergabe

Thementag Sichere Vergabe unterhalb der Schwellenwerte

am 09.09.2015 von 9.30 bis 17.00 Uhr

Die Thementage: praktische Schwerpunktveranstaltungen mit Workshop-Charakter durch einen besonders kleinen Teilnehmerkreis.
An jedem Thementag wird das spezielle Thema der Veranstaltung von A-Z und mit besonderem Fokus auf den Vergabe-Alltag dargestellt. Dabei freuen sich alle Referenten über eine rege Teilnahme mit vielen Fragen und Beispielen!

Thementag Sichere Vergabe unterhalb der Schwellenwerte:

Das „Massengeschäft“ der Beschaffungsstellen findet unterhalb der Schwellenwerte statt und wird von Rechtsprechung und Literatur kaum wahrgenommen. Diesen verborgenen 90% bis 95 % aller Beschaffungsfälle widmet sich das vorliegende Seminar.

Die Veranstaltung wird geprägt von Verständlichkeit und Praxisnähe.
Daher geht die Darstellung zunächst von den allgemeinen Prinzipien des Vergaberechts aus - für ein Grundverständnis des Beschaffungsverfahrens reicht statt eines Jura-Studiums auch der gesunde Menschenverstand! Mit zahlreichen Praxisbeispielen werden Sie durch die einzelnen Phasen des Vergabeverfahrens geleitet und erhalten dabei einen Überblick über rechtliche Anforderungen, Fallstricke sowie Rechtschutzmöglichkeiten.
Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei bei der Frage wann eine freihändige Vergabe zulässig ist, bei der Erläuterung des Ausschlusses vom Vergabeverfahren sowie der Erklärung verschiedener Wertungsmethoden sowie ihrer Verankerung in den Vergabeunterlagen und der Dokumentation.

Die aktuellen Umwälzungen des Vergaberechts werden natürlich berücksichtigt.
Skizziert werden auch die Auswirkungen des Landesvergaberechts (z.B. TVgG NRW) sowie der Rechtschutz unterhalb der Schwellenwerte.

Fragen aus dem Teilnehmerkreis sind willkommen!

Vergaberecht – verständlich auch für Nichtjuristen

  • Was ist „Vergaberecht“?
  • Rechtsgrundlagen (EU-Recht, GWB, VgV, VOL/A, VOF, TVgG NRW, Haushaltsrecht, Erlasse etc.)
  • Allgemeine Prinzipien (Wirtschaftlichkeit, Gleichbehandlung, Transparenz, Wettbewerb)
  • Bedeutung der Schwellenwerte

Passendes Vergabeverfahren

  • Bedeutung des Vergabevermerks und Markterkundung
  • Schätzung des Auftragswerts
  • Grundsatz der Öffentlichen Ausschreibung
  • Ausnahmen (insbesondere zur freihändigen Vergabe; unter Berücksichtigung der Wertgrenzenregelungen des Landesvergaberechts)
  • Ablauf eines Vergabeverfahrens (auch der freihändigen Vergabe)
  • Umgang mit freiberuflichen Leistungen unterhalb der Schwellenwerte

Richtige Vergabeunterlagen

  • Anforderungen an die Leistungsbeschreibung (unter Berücksichtigung der Regelungen zur Energieeffizienz)
  • Einbindung besonderer Vertragsbedingungen (z.B. EVB-IT)
  • Besondere (Eignungs-)Anforderungen und Vertragsbedingungen (u.a. No-Spy; ILO-Normen, Frauenförderung etc.)

Zuschlagsentscheidung

  • Ausschluss (inkl. TVgG NRW, MiLoG, AEntG, AufenthaltsG, SchwarzArbG)
  • Zuschlagskriterien (unter Berücksichtigung der Regelungen zur Energieeffizienz)
  • Wertungsmethoden (Wertungsmatrix und Richtwertmethode nach UfAB V)
  • Umgang mit Bieterfragen und „Rügen“
  • Rechtsnatur des Zuschlags

Sanktionen bei Fehlern

  • Rückforderung von Zuschüssen
  • Vertragsstrafe und Kündigung
  • Auftragssperre
  • Rechtsschutz unterhalb der Schwellenwerte


Wo es inhaltlich – innerhalb der vorgenannten Themenkomplexe – notwendig ist: EU-Recht / Auswirkungen der neuen EU-Vergaberichtlinien sowie des neuen Bundesvergaberechts auf die Beschaffungspraxis / aktuelle Rechtsprechung.

Das Seminar von und mit dem Autoren von „Sichere Vergabe unterhalb der Schwellenwerte“!

Als Referenten treten Herr Prof. Dr. Zeiss und Herr Dr. Wagner gemeinsam auf. Die Referenten sind ausgewiesene Vergabeexperten – und für als Vortragsredner wegen ihrer praxisnahen und verständlichen Darstellungsweise sehr beliebt.

Prof. Dr. Christopher Zeiss

Prof. Dr. Christopher Zeiss

ist Professor für Staats- und Europarecht mit beschaffungsrechtlichem Schwerpunkt an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW (Bielefeld) und hat einen Lehrauftrag zum Vergaberecht an der Universität Potsdam. Zuvor war er als Referent am Bundesministerium der Justiz (Berlin) u.a. für Vergabe- und Kartellrecht zuständig und hat u.a. Gesetzgebungsverfahren des Bundes im Bereich Energieeffizienz im Vergaberecht, zur Beschaffung im Verteidigungs- und Sicherheitsbereich, zur elektronischen Signatur, zur eID-Funktion des neuen Personalausweises, zu De-Mail und die 8. GWB-Novelle begleitet.

Der Beschaffungspraxis verbunden bleibt Herr Prof. Zeiss als Of Counsel bei Wagner Rechtsanwälte (Leipzig). Zudem verfügt er über langjährige Erfahrung u.a. als Rechtsanwalt und Richter (u.a. Bonn, Marburg, Limburg). Er hat als externe Beschaffungsstelle Vergabeunterlagen entwickelt, als Berater interne Vergaberichtlinien formuliert und Vergabeverfahren (z.B. betreffend Arzneimittel, IT, Bau, ÖPNV, Abfallentsorgung, Fahrzeugen) durchgeführt sowie in Vergabenachprüfungsverfahren für die Interessen seiner Mandanten gestritten.
Herr Prof. Dr. Zeiss ist u.a. Herausgeber und Autor vergaberechtlicher Standardnachschlagewerke (z.B. juris Praxiskommentar Vergaberecht, Praxiskommentar Beschaffungen im Verteidigungs- und Sicherheitsbereich sowie Sichere Vergabe unterhalb der Schwellenwerte).
 

Dr. Christian-David Wagner

ist seit Beginn seiner Berufstätigkeit (2003) auf das Vergaberecht spezialisiert.
Er begleitet öffentliche Auftraggeber und international agierende Unternehmen in sämtlichen Phasen des Vergabeverfahrens. Darüber hinaus berät Dr. Wagner Unternehmen und öffentliche Auftraggeber im Rahmen von Reorganisations- und Umstrukturierungsmaßnahmen.
Mit Dr. Wagner wurde 2015 erstmals ein Rechtsanwalt in Deutschland mit dem Client-Choice-Award im Bereich „Projekt & Procurement“ ausgezeichnet.
Neben seiner anwaltlichen Beratungstätigkeit ist Dr. Wagner Lehrbeauftragter für Beschaffungswesen und Vergaberecht sowie Mitglied des Praxisbeirats des Bereichs Verwaltungswissenschaften an der Hochschule Harz.
Er ist außerdem gefragter Referent diverser Fortbildungsinstitute, wie dem Bundesanzeiger Verlag, dem FORUM Institut für Management GmbH sowie dem id-Verlag. Dr. Wagner ist Herausgeber der online-Fortbildung „Vergabetrainer – Grundlagen des Vergaberechts“ (Bundesanzeiger Verlag) und Mitautor des juris Praxiskommentar Vergaberecht, 4. Aufl. 2013, und des Praxiskommentars Beschaffungen im Verteidigungs- und Sicherheitsbereich (2013).
Dr. Wagner ist langjähriges Mitglied des Arbeitskreises Öffentliche Aufträge des BITKOM e.v., der auf Unternehmensseite federführend die EVB-IT Verhandlungen mit der öffentlichen Hand begleitet.

Zur Website der Kanzlei

Verlagskontakt

Ein-/Ausblenden

Haben Sie Fragen? Ich berate Sie gerne.

Hans Stender

T: + 49 (0)221 - 97668-343
F: + 49 (0)221 - 97668-288

Veranstaltungsort

Ein-/Ausblenden

Neven DuMont Haus
Konferenzzone 4. Etage
Amsterdamer Straße 192
D-50735 Köln

Anfahrtsbeschreibung:
www.dumont.de/dumont/de/100050/presse

Produkt-Tipp!

Ein-/Ausblenden

Sichere Vergabe unterhalb der Schwellenwerte

Der Standard-Leitfaden für die Unterschwellen-Beschaffung! Inklusive Berücksichtigung des Umsetzungs-Entwurfes der EU-Richtlinien, sofern der Unterschwellen-Bereich von der Umsetzung in deutsches Recht betroffen ist.

Preis: € 59,00

Zum Produkt