ThemenübersichtMenü
Vergabe

Thementag eVergabe

am 18.06.2015 von 9.30 bis 17.00 Uhr

Die Thementage: praktische Schwerpunktveranstaltungen mit Workshop-Charakter durch einen besonders kleinen Teilnehmerkreis.
An jedem Thementag wird das spezielle Thema der Veranstaltung von A-Z und mit besonderem Fokus auf den Vergabe-Alltag dargestellt. Dabei freuen sich alle Referenten über eine rege Teilnahme mit vielen Fragen und Beispielen!

Die Beschaffungspraxis wird durch die neuen EU-Vergaberichtlinien grundlegend geändert: Auftraggeber werden zur eVergabe verpflichtet, Bieter dazu, Angebote elektronisch einzureichen. Ein Ausweichen auf die Papierform und den Postweg ist nur noch in seltenen Ausnahmefällen zulässig.

Zwar laufen derzeit noch Übergangsfristen: Gleichwohl müssen sich Auftraggeber und Bieter bereits jetzt auf die neuen Pflichten einstellen, da strategisch-organisatorische Weichenstellungen (z.B. Organisation der Vergabestelle auf der Auftraggeberseite, des Vertriebs auf der Auftragnehmerseite) und Beschaffungsentscheidungen (z.B. eVergabe-Lösung, Infrastruktur für die elektronische Signatur) geboten sind. Der Anpassungsdruck auf Auftraggeber und Bieter wird dadurch erhöht, dass eVergabe-Verfahren den Beschaffungsprozess beschleunigen. Zusätzlich forciert werden die Vergabeverfahren auch durch die Verkürzung der Mindestbekanntmachungsfristen durch die neue EU-Vergaberichtlinie (z.B. für das offene Verfahren von derzeit 52 Tagen auf 35 Tage).

Die Umstellung auf die eVergabe ist also kein rein juristisches Problem, sondern zugleich eine technische und organisatorische Herausforderung.

Die Übergangsfrist sollten die öffentlichen Auftraggeber und alle Bieter nutzen, um sich auf die neuen Verpflichtungen einzustellen. 


Informationsangebote zum Thema eVergabe gibt es viele. Diese haben aber häufig einen ganz entscheidenden Nachteil: Dahinter stehen in der Regel Anbieter einzelner eVergabe-Lösungen. Unsere Referenten garantieren anbieterneutrale Informationen und verfügen neben dem vergaberechtlichen Know-How und der interdisziplinären Übersicht sowie dem technischen Verständnis auch über die Fähigkeit, die komplexen Zusammenhänge verständlich zu vermitteln.

Programm 9.30 Uhr bis 17.00


Ab 9.00 Uhr: Anmeldung und Kaffee-Empfang


9.30 Begrüßung

9.45 - 10.45 Uhr:

Das neue EU-Recht: Pflicht zur eVergabeProf. Dr. Christopher Zeiss
•    eVergabe i.S.d. der EU-Vergaberichtlinien
•    Reichweite der Pflicht zur eVergabe
•    Übergangsregelungen
•    Elektronischer Workflow vs. elektronische Kommunikation


10.45-11.00 Uhr: Kaffeepause


11.00 - 12.00 Uhr:
Ausnahmen  - Dr. Christian David Wagner

•    Ausnahmetatbestände und Beispiele
•    Praxistipps

 

12.00 – 13.00 Uhr:
Datensicherheit in der eVergabe RA Udo Steger

•    Gesetzliche Vorgaben zur Datensicherheit
•    technische Möglichkeiten (Verschlüsselung, VPN u.s.w.)
•    elektronische Signatur, eID, De-Mail und E-Postbrief etc.
•    Praxistipps


13.00 – 13.45 Uhr: Mittagessen - Deluxe Fingerfood Buffet


13.45 - 14.45 Uhr:
Landespezifische Besonderheiten - Prof. Dr. Christopher Zeiss

•    TVgG NRW etc. vs. eVergabe

14.45 – 15.45 Uhr:Strategische Folgerungen und praktische Hinweise – Werner Adams

•    Folgen und Empfehlungen für die Organisation
•    Personalressourcen und Investitionen


15.45 - 16.00 Uhr: Kaffeepause


16.00 - 17.00 Uhr:
Marktübersicht - Dr. Christian David Wagner
•    Anbieterunabhängige Übersicht der eVergabe-Lösungen
•    Vor- und Nachteile

Prof. Dr. Christopher Zeiss

Prof. Dr. Christopher Zeiss

ist Professor für Staats- und Europarecht mit vergaberechtlichem Schwerpunkt an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW (Bielefeld) und hat einen Lehrauftrag zum Vergaberecht an der Universität Potsdam. Zuvor war er als Referent am Bundesministerium der Justiz (Berlin) u.a. für Vergabe- und Kartellrecht zuständig und hat Gesetzgebungsverfahren des Bundes im Bereich der elektronischen Signatur, der eID-Funktion des neuen Personalausweises und zu De-Mail begleitet. Die Beschaffungspraxis kennt Herr Prof. Zeiss aus seiner mehrjährigen Tätigkeit als Rechtsanwalt, Richter und Of Counsel (u.a. Bonn, Marburg, Leipzig). Er hat als externe Beschaffungsstelle Vergabeunterlagen entwickelt und Vergabeverfahren (z.B. betreffend Arzneimittel, IT, Bau, ÖPNV, Abfallentsorgung) durchgeführt sowie in Vergabenachprüfungsverfahren für die Interessen seiner Mandanten gestritten. Herr Prof. Dr. Zeiss ist u.a. Herausgeber und Autor vergaberechtlicher Standardnachschlagewerke (z.B. Praxiskommentar Beschaffungen im Verteidigungs- und Sicherheitsbereich, Vergabe- und Vertragsrecht sowie Sichere Vergabe unterhalb der Schwellenwerte).

Dr. Christian-David Wagner

ist seit Beginn seiner Berufstätigkeit (2003) auf das Vergaberecht spezialisiert.
Er begleitet öffentliche Auftraggeber und international agierende Unternehmen in sämtlichen Phasen des Vergabeverfahrens. Darüber hinaus berät Dr. Wagner Unternehmen und öffentliche Auftraggeber im Rahmen von Reorganisations- und Umstrukturierungsmaßnahmen.
Mit Dr. Wagner wurde 2015 erstmals ein Rechtsanwalt in Deutschland mit dem Client-Choice-Award im Bereich „Projekt & Procurement“ ausgezeichnet.
Neben seiner anwaltlichen Beratungstätigkeit ist Dr. Wagner Lehrbeauftragter für Beschaffungswesen und Vergaberecht sowie Mitglied des Praxisbeirats des Bereichs Verwaltungswissenschaften an der Hochschule Harz.
Er ist außerdem gefragter Referent diverser Fortbildungsinstitute, wie dem Bundesanzeiger Verlag, dem FORUM Institut für Management GmbH sowie dem id-Verlag. Dr. Wagner ist Herausgeber der online-Fortbildung „Vergabetrainer – Grundlagen des Vergaberechts“ (Bundesanzeiger Verlag) und Mitautor des juris Praxiskommentar Vergaberecht, 4. Aufl. 2013, und des Praxiskommentars Beschaffungen im Verteidigungs- und Sicherheitsbereich (2013).
Dr. Wagner ist langjähriges Mitglied des Arbeitskreises Öffentliche Aufträge des BITKOM e.v., der auf Unternehmensseite federführend die EVB-IT Verhandlungen mit der öffentlichen Hand begleitet.

Zur Website der Kanzlei

Werner Adams

Werner Adams

Leitender Stadtverwaltungsdirektor a.D., bis 12/2013 Chef des Zentralen Vergabeamtes der Stadt Köln, davor u.a. Abteilungsleiter Organisation, seit 01/2014 als selbstständiger Organisationsberater tätig.

Rechtsanwalt Udo Steger

RA Udo Steger

Udo Steger ist Rechtsanwalt mit mehr als 10 Jahren Erfahrung im IT-Recht, mit Schwerpunkten bei Softwarelizenzen, Datenschutz/IT-Sicherheit, Vergabe von IT-Leistungen und Open Source Software. Nach Studium, Tätigkeiten als IT-Berater, bei einer US Großkanzlei und einer deutschen Großkanzlei ist er derzeit in der Rechtsabteilung der Unify GmbH & Co. KG in München beschäftigt. Dort begleitet er juristisch die Ausschreibung und Realisierung von Projekten über komplexe Telekommunikations- und Netzwerkanlagen.

 

Wagner Rechtsanwälte

Kostenloser Serviceguide eVergabe

 

Im Frühjahr 2014 erschien die kostenlose Broschüre "Serviceguide eVergabe" mit verschiedenen Fachartikeln, die das Thema sowohl aus Bieter- als auch aus Vergabestellensicht beleuchten, und einem umfassenden Markt-Überblick.

Laden Sie im nebenstehenden Reiter die komplette PDF herunter!

 

Mit * markierte Eingabefelder sind Pflichtangaben.

Verlagskontakt

Ein-/Ausblenden

Haben Sie Fragen? Ich berate Sie gerne.

Hans Stender

T: + 49 (0)221 - 97668-343
F: + 49 (0)221 - 97668-288

Veranstaltungsort

Ein-/Ausblenden

Neven DuMont Haus
Konferenzzone 4. Etage
Amsterdamer Straße 192
D-50735 Köln

Anfahrtsbeschreibung:
www.dumont.de/dumont/de/100050/presse

Produkt-Tipp!

Ein-/Ausblenden

Landesvergaberecht NRW

Der richtige Umgang mit TVgG NRW & Co in der Praxis

Einziger Titel, der durch zahlreiche Abbildungen und Übersichten eine verständliche Hilfe für die Beschaffung in NRW bietet.

Preis: € 59,00

Zum Produkt