ThemenübersichtMenü
Vergabe
6. Kölner VergabeTreff

 

Das war der Kölner VergabeTreff 2017

 

„Eine mehr als gelungene Veranstaltung.“ Diese Aussage fasst den 6. Kölner VergabeTreff 2017 am besten zusammen. Zum sechsten Mal lud der Bundesanzeiger Verlag am 09. November über 250 Vergabepraktiker in die Veranstaltungsräume des KOMED im Mediapark ein. Was machte diesen 6. Kölner VergabeTreff so „gelungen“?

Brauhaustour am Vorabend

Wussten Sie, dass „Kölsch“ das erste alkoholische Getränk ist, welches als eine geschützte regionale Spezialität eingetragen ist? Kennen Sie den geschmacklichen Unterschied von „Früh-Kölsch“ zu „Päffgen-Kölsch“?

Schon traditionell lädt der Bundesanzeiger Verlag am Vorabend zur kostenfreien Brauhaustour in der Kölner Innenstadt ein. Neben viel Wissenswertem über Köln und die Brauhauskultur hat man zudem die Möglichkeit auch das ein oder andere Kölsch zu testen und sich in geselliger Runde über die kulinarischen und vergaberechtlichen Unterschiede auszutauschen und sein Netzwerk zu erweitern. Ob die Brauhaustour der Grund ist, weshalb der Charakter des VergabeTreffs auch in diesem Jahr wieder gewohnt locker und offen gewesen ist?

Vortrag Prof. Dr. Christian Zeiss, 7. Kölner VergabeTreff

Die Teilnehmer am Kölner VergabeTreff

Ob aus Cottbus, München, Flensburg, Gießen oder dem Rheinland, die Teilnehmer kamen auch dieses Jahr aus dem gesamten Bundesgebiet und es zeichnet den Kölner VergabeTreff seit Bestehen aus, dass es erneut über 90 % Vergabestellen-Mitarbeiter gewesen sind. Es war und ist der Treffpunkt für Vergabepraktiker und vielleicht die nächste Erklärung, weshalb es eine „gelungene“ Veranstaltung gewesen ist.

Das Referententeam

Tolle Referenten - Viele Blickwinkel auf ein Thema

Das starke Referententeam ist beim VergabeTreff gesetzt und besteht aus:

  • Norbert Portz (Deutscher Städte- und Gemeindebund, Bonn)
  • Martin Krämer (Leitender Städt. Rechtsdirektor, ehemaliger Leiter des Zentralen Vergabeamtes der Stadt Bonn)
  • Prof. Dr. Christopher Zeiss (FH für öffentliche Verwaltung NRW)
  • Katja Gnittke, Rechtsanwältin, Berlin
  • Dr. Angela Dageförde, Rechtsanwältin, Hannover
  • Oliver Hattig, Rechtsanwalt, Köln

Durch die unterschiedlichen Blickwinkel der einzelnen Referenten auf das Vergaberecht entsteht ein umfassendes Bild zu den aktuellsten Themen.

Vortrag Prof. Dr. Matthias Einmahl

Darüber hinaus wird jedes Jahr ein Gastreferent eingeladen. 2017 durften wir Herrn Prof. Dr. Matthias Einmahl, Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW (Köln), herzlich in unserem Referententeam willkommen heißen.

Auch die Bewertung der Referenten fiel in diesem Jahr wieder sehr gut aus, im Durschnitt erhielten die Referenten die Schulnote 1,6 (von insgesamt 62 Bewertungen).

Vortrag Katja Gnittke

Wissenswertes im Vergaberecht

Wussten Sie,

  • dass 2018 die nächste VOB/A-Reform ansteht und dass aktuell mit einer Wertgrenze für Direktaufträge zwischen 3.000 und 5.000 € zu rechnen ist?
  • wie der Ablauf der "freihändigen Vergabe" aussieht?
  • in welcher Form Sie das Urteil des OLG Düsseldorf (Verg 36/16) bzgl. der Drohnenbeschaffung für Ihre eigenen Beschaffungen verwenden können?
  • wie Rahmenvereinbarungen als strategisches Instrument Ihren Einkauf vereinfachen?
  • welche Informations-, Bekanntmachungs- und Dokumentationspflichten zu beachten sind?
  • wie Korruptionsvermeidungen bei der Vergabe öffentlichen Aufträge geht?

Die Inhalte der Vorträge waren dieses Jahr mannigfaltig und enthielten viele Tipps und Tricks für die vergaberechtliche Praxis. Der praktische Nutzen der Inhalte für den Arbeitsalltag wurde von den Teilnehmern mit über 75% bewertet. Vielleicht ein weiteres Indiz für die "gelungene" Veranstaltung.

Darüber hinaus haben 307 von 333 Einzelbewertungen die Vorträge mit sehr gut oder gut bewertet. Ein Wert von über 90%, wofür wir uns als Bundesanzeiger Verlag an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich bei den Referenten bedanken möchten.

Mittagsbuffet

KOMED im Mediapark - Moderner Veranstaltungsort

Auch das KOMED im Mediapark hat sich als Veranstaltungsort etabliert. Gutes Essen, reibungsloser Ablauf, helle Räume und besondere Atmosphäre unterstützen den Ablauf der Veranstaltung. Dadurch boten auch die Pausen einen guten Rahmen für den weiteren Austausch mit Kollegen oder aber den Referenten, die sich viel Zeit für die Teilnehmer genommen haben. Oder man ging zu den Ausstellern von KOINNO, DTVP und dem Bundesanzeiger Verlag, um mehr Informationen über die Themen "Innovative Beschaffung", "E-Vergabe" oder Datenbanken und Verlagsprodukte zu erhalten.

6. Kölner VergabeTreff 2017

Fazit 6. Kölner VergabeTreff

Es gibt viele Gründe, warum es auch dieses Jahr "Eine sehr gelungene Veranstaltung" gewesen ist. Lockere Atmosphäre, viel Austausch unter den Teilnehmern, gute Vorträge, tolle Referenten... es hat vieles gepasst und wir freuen uns bereits jetzt auf den 7. Kölner VergabeTreff am 06. November 2018.

Fotos

7. Kölner VergabeTreff 2017
7. Kölner VergabeTreff 2017
6. Kölner VergabeTreff 2017
7. Kölner VergabeTreff 2017
7. Kölner VergabeTreff 2017
6. Kölner VergabeTreff 2017
7. Kölner VergabeTreff 2017
7. Kölner VergabeTreff 2017
6. Kölner VergabeTreff 2017
7. Kölner VergabeTreff 2017
7. Kölner VergabeTreff 2017
7. Kölner VergabeTreff 2017
6. Kölner VergabeTreff 2017
6. Kölner VergabeTreff 2017
7. Kölner VergabeTreff 2017
6. Kölner VergabeTreff 2017
7. Kölner VergabeTreff 2017
7. Kölner VergabeTreff 2017
7. Kölner VergabeTreff 2017
7. Kölner VergabeTreff 2017
7. Kölner VergabeTreff 2017
7. Kölner VergabeTreff 2017
7. Kölner VergabeTreff 2017
6. Kölner VergabeTreff 2017
7. Kölner VergabeTreff 2017

Programm

Ab 8.30 Uhr                                   Registrierung, Kaffee

09.30-09.45 Uhr                            Begrüßung durch Uwe Mähren

                                                      Leiter Fachverlag, Bundesanzeiger Verlag GmbH, Köln

                                                      Begrüßung durch die Moderatoren

                                                      Martin Krämer, Leitender Städt. Rechtsdirektor, ehemaliger Leiter des
                                                      Zentralen Vergabeamtes der Stadt Bonn

                                                      Norbert Portz, Deutscher Städte- und Gemeindebund, Bonn


09.45-10.30 Uhr                            Das neue Vergaberecht – Schwerpunkte und erste Erfahrungen

                                                      Norbert Portz, Deutscher Städte- und Gemeindebund, Bonn


10.30-11.00 Uhr                            Kaffeepause


11.00-11.45 Uhr                            Sichere Vergabe unterhalb der Schwellenwerte - aktueller Stand
                                                      zur möglichen Reform und Wissenswertes für die
                                                      Unterschwellenvergabe nach dem neuen Recht                                                       Prof. Dr. Christopher Zeiss, FH für öffentliche Verwaltung NRW

11.45-12.30 Uhr                            Möglichkeiten zur Berücksichtigung von ökologischen und
                                                      sozialen Vergabe-Kriterien

                                                      Dr. Angela Dageförde, Rechtsanwältin, Hannover
                                                      Oliver Hattig, Rechtsanwalt, Köln, verantwortlicher Redakteur der
                                                      Zeitschrift VergabeNavigator und des Newsletters Vergabe


12.30-13.30 Uhr                            Mittagspause


13.30-14.15 Uhr                            Die Preis-Leistungs-Wertung nach dem neuen Vergaberecht

                                                      Martin Hake, Referatsleiter der zentralen Vergabestelle des BMEL

14.15-15.00 Uhr                            Neues zu Eignung und Wertung

                                                      Katja Gnittke, Rechtsanwältin, Berlin


15.00-15.30 Uhr                            Kaffeepause


15.30-16.15 Uhr                            Produktvorgaben und Leistungsbeschreibungen - alte und neue
                                                      Herausforderungen

                                                      Martin Krämer, Leitender Städt. Rechtsdirektor, ehemaliger Leiter des
                                                      Zentralen Vergabeamtes der Stadt Bonn

Sonderheft VergabeNavigator

VergabeNavigator Sonderheft 2017

Zum 6. Kölner Vergabetreff wird es erneut ein Sonderheft mit allen Beiträgen der Referenten und zusätzlichen Fachartikeln geben.

Wenn Sie dieses kostenlose Sonderheft erhalten möchten, bestellen Sie einfach hier oder direkt per Mail an

vergabe@bundesanzeiger.de und geben die Anzahl der Exemplare an, die Sie benötigen!

Fachliteratur der Referenten

Einführung in die öffentliche Beschaffung

Rechtliches und betriebswirtschaftliches Grundlagenwissen für die Vergabepraxis!

Preis: € 0,00

jetzt informieren

Sichere Vergabe unterhalb der Schwellenwerte

Der Standard-Leitfaden für die Unterschwellen-Beschaffung! Inklusive Berücksichtigung des Umsetzungs-Entwurfes der EU-Richtlinien, sofern der Unterschwellen-Bereich von der Umsetzung in deutsches Recht betroffen ist.

ISBN: 978-3-8462-0473-3

Preis: € 59,00

jetzt informieren

VSVgV

Beschaffung im Verteidigungs- und Sicherheitsbereich

Setzt Standards für Beschaffungen im Verteidigungs- und Sicherheitsbereich!

ISBN: 978-3-8462-0558-7

Preis: € 169,00

jetzt informieren

VgV / UVgO - Kommentar

einschließlich VergStatVO

VgV und UVgO in einer Kommentierung.

ISBN: 978-3-8462-0556-3

Preis: € 189,00

jetzt informieren

GWB – Kommentar

Vergaberecht

Hochwertige, prägnante und wissenschaftlich fundierte Kommentierungen von Vertretern ausgewählter Spruchkörper, Verbände und Ministerien sowie der renommiertesten Rechtsanwaltskanzleien im Vergaberecht. Inklusive der Gesetzesbegründung des Bundestages (BT-Drs. 18/6281).

ISBN: 978-3-8462-0550-1

Preis: € 159,00

jetzt informieren

VergabeNavigator

Öffentliche Aufträge rechtssicher vergeben

Sicher durch die Klippen der Auftragsvergabe!

ISSN: 1861-6658

Preis: € 195,30

jetzt informieren

Verlagskontakt

Ein-/Ausblenden

Haben Sie Fragen? Ich berate Sie gerne.

Gaby Schieferecke

T: + 49 (0)221 - 97668-281
F: + 49 (0)221 - 97668-288

Jetzt anmelden!

Ein-/Ausblenden