Nissan Qashqai erfolgreichstes Modell in Europa

Nissan Qashqai. (Foto: Auto-Medienportal.Net/Nissan)

Der dreimillionste Nissan Qashqai lief jetzt, ein gutes Jahrzehnt nach Markteinführung, im britischen Nissan-Werk Sunderland vom Band. Dieses Ereignis beschließt für Nissan ein Rekordjahr in Europa. Der japanische Automobilhersteller verkaufte im vergangenen Jahr insgesamt 762 574 Fahrzeuge der Marken Nissan und Datsun in Europa. Gegenüber 2016 entspricht dies einer Absatzsteigerung von 3,8 Prozent.

Das Ergebnis der wachsenden Verkaufszahlen ist ein Anstieg des europaweiten Marktanteils auf 3,7 Prozent. Entscheidenden Anteil daran hat der Qashqai: Sein Absatz legte 2017 zu (+1,2 Prozent). 265 520 Fahrzeuge wurden in Europa übergeben. Die Fertigung im britischen Sunderland erreichte mit 346 856 Einheiten ein neues Allzeithoch. Damit ist der Qashqai das erfolgreichste Nissan-Modell in Europa. 

Paul Willcox, Chairman von Nissan Europe, erwartet, dass sich die Rekorde 2018 fortsetzen werden. Der europäische Gesamtmarkt (inklusive Russland) wird voraussichtlich um zwei Prozent auf 20,2 Millionen Fahrzeuge steigen. Während Nissan in Kerneuropa einen Zuwachs von einem Prozent auf 18,4 Millionen Fahrzeuge erwartet, wird für Russland ein Plus von sieben Prozent auf 1,8 Millionen Einheiten prognostiziert.