Leasing oder Kauf?

Sachverständigenwesen

Größere Anschaffungen in Praxen leasen oder kaufen?

Die schnelle technologische Entwicklung stellt heute jeden Kfz-Sachverständigen bei anstehenden Investitionsentscheidungen vor die Frage, ob er das betreffende Wirtschaftsgut leasen oder kaufen soll. Leasing bedeutet, dass dem Leasing-Nehmer das Wirtschaftsgut für eine bestimmte Zeit zur Nutzung überlassen wird und er dafür als Gegenleistung eine monatlich gleichbleibende Leasing-Rate zu entrichten hat. Insoweit besteht also kein Unterschied zur normalen Miete. Nach Ablauf der Nutzungszeit wird der Leasing-Gegenstand zurückgegeben, zum Restwert gekauft oder zu neuen Vertragsbedingungen über die Höhe der Leasing-Rate weitergeleast. Die Finanzverwaltung unterscheidet deshalb auch zwischen folgenden Vertragstypen (Mobilien- Leasing-Erlass des Bundesministeriums der Finanzen):

- Leasing-Verträge ohne Kaufoption oder Verlängerungsoption,

- Leasing-Verträge mit Kaufoption,

- Leasing-Verträge mit Mietverlängerungsoption.

Den vollständigen Beitrag lesen Sie in Ausgabe 6 / 2018 auf Seite: 15
Dipl.-Vw. Dr. Hans-Ludwig Dornbusch, St. Augustin

Ein-/Ausblenden

Interesse an einem Abonnement?

Hier finden Sie alle Informationen zu

  • einem Jahres-abonnement mit Prämie

  • einem Kennenlern-Abonnement

    sowie

  • der Zusendung eines kostenlosen Probeheftes

Ihr Ansprechpartner

Ein-/Ausblenden

Waldemar Buczek

Tel.: (0221) 97668-333
Fax: (0221) 97668-344