HUK-COBURG veröffentlicht neuen Prüfungsmaßstab für Sachverständigenhonorare

Sachverständigenwesen

Bereits seit etwa zwei Jahren nimmt die Zahl der Auseinandersetzungen mit der HUK-COBURG über die Frage der Angemessenheit des Sachverständigenhonorars deutlich zu. Die Gründe hierfür sind sicher vielfältig, jedoch liegt der entscheidende Grund sicher in dem unbedingten Festhalten der HUK-COBURG an einem Prüfungsmaßstab, der aus dem Jahr 2014 stammt und der insoweit die tatsächliche Honorarentwicklung im Sachverständigenwesen nicht widerspiegelt.

Zwischenzeitlich ist es gelungen, der HUK-COBURG auch die Ergebnisse der Honorarbefragung des BVSK 2018 zur Kenntnis zu bringen und sicher hat auch die Diskussion über die geänderten Anforderungen an die Gutachtenerstellung dazu beigetragen, Überlegungen bei der HUK-COBURG anzustoßen, die internen Prüfungsmaßstäbe zu verändern.

Natürlich trägt auch die Bereitschaft, ggf. in streitige Auseinandersetzungen zu gehen und Prozesse um das Kfz-Sachverständigenhonorar erfolgreich zu führen, dazu bei, schon aus prozessökonomischen Gründen Wege zu finden, die weniger prozessintensiv sind.

Die nun von der HUK-COBURG veröffentlichte Tabelle führt mit Sicherheit nicht dazu, dass alle üblicherweise geltend gemachten Sachverständigenhonorare ohne Prüfung ausgeglichen werden und natürlich kann es auch sein, dass der Prüfungsmaßstab der HUK-COBURG geringere Honorare ausweist als die in Rechnung gestellten.

Dennoch ist festzuhalten, dass die HUK-COBURG einerseits öffentlich akzeptiert, dass der Aufwand in der Gutachtenerstellung gestiegen ist und dass die Abrechnung in Anlehnung an die Schadenshöhe der Üblichkeit entspricht.

Festzuhalten ist auch, dass die Regulierung der Sachverständigenkosten auf der Grundlage der internen HUK-COBURG-Tabelle eine deutliche Beschleunigung verspricht und die Honorare an sich aufgrund des Prüfungsmaßstabes deutlich angehoben wurden.

Den vollständigen Beitrag lesen Sie in Ausgabe 3 / 2019 auf Seite: 28
Elmar Fuchs, Rechtsanwalt, Potsdam

Ein-/Ausblenden

Interesse an einem Abonnement?

Hier finden Sie alle Informationen zu

  • einem Jahres-abonnement mit Prämie

  • einem Kennenlern-Abonnement

    sowie

  • der Zusendung eines kostenlosen Probeheftes

Ihr Ansprechpartner

Ein-/Ausblenden

Waldemar Buczek

Tel.: (0221) 97668-333
Fax: (0221) 97668-344