Diesel-Update

Recht

Die Klagewelle in den sogenannten Dieselverfahren hat zum Ende des Jahres 2017 einen weiteren Höhepunkt erreicht. 2015 und 2016 haben sehr viele Händler auf Veranlassung des Herstellers gegenüber Kunden erklärt, bis zum 31.12.2017 auf Erhebung der Verjährungseinrede in Zusammenhang mit der Dieselthematik zu verzichten.

Juristisch führte diese Erklärung dazu, dass Käufer, die vor Jahren ein Dieselfahrzeug gekauft haben, so gestellt wurden wie ein aktueller Neuwagenkäufer, der gleichfalls zwei Jahre Sachmängelhaftung in Anspruch nehmen kann. Mit dieser Ausweitung der möglicherweise anspruchsberechtigten Personen wurde die Prozesswelle am Jahresende überhaupt erst ermöglicht.

Den vollständigen Beitrag lesen Sie in Ausgabe 2 / 2018 auf Seite: 17
Elmar Fuchs, Rechtsanwalt, Potsdam

Ein-/Ausblenden

Interesse an einem Abonnement?

Hier finden Sie alle Informationen zu

  • einem Jahres-abonnement mit Prämie

  • einem Kennenlern-Abonnement

    sowie

  • der Zusendung eines kostenlosen Probeheftes

Ihr Ansprechpartner

Ein-/Ausblenden

Waldemar Buczek

Tel.: (0221) 97668-333
Fax: (0221) 97668-344