Ausgleich der Reparaturrechnung durch den Geschädigten unmittelbar

Recht

Aufgrund der Rechtsprechung des BGH, der eine Rechnung, die durch den Geschädigten unmittelbar ausgeglichen wurde, als Indiz für die Angemessenheit wertet, werden insbesondere kleinere Rechnungsbeträge in vielen Fällen unmittelbar ausgeglichen.

Insbesondere die LVM-Versicherung, aber auch andere Häuser, wenden sich dann an den Geschädigten bzw. dessen Anwalt und bieten vollständigen Ausgleich der bezahlten Rechnung an den Geschädigten Zug um Zug gegen Unterzeichnung einer Abtretungserklärung gegen den Reparaturbetrieb, der die Rechnung erstellt hat, an – mit der Begründung, dass dieser Reparaturbetrieb unter Umständen zu viel berechnet habe.

Den vollständigen Beitrag lesen Sie in Ausgabe 2 / 2018 auf Seite: 16
Elmar Fuchs, Rechtsanwalt, Potsdam

Ein-/Ausblenden

Interesse an einem Abonnement?

Hier finden Sie alle Informationen zu

  • einem Jahres-abonnement mit Prämie

  • einem Kennenlern-Abonnement

    sowie

  • der Zusendung eines kostenlosen Probeheftes

Ihr Ansprechpartner

Ein-/Ausblenden

Waldemar Buczek

Tel.: (0221) 97668-333
Fax: (0221) 97668-344