ThemenübersichtMenü
Bau Immobilien

Praxisseminar »Optische Bauforensik«

Aufgrund der hohen Nachfrage: Neuer Termin des Seminars am 17. und 18.07.2020

Ein weiterer Termin findet vom 11. bis 12. Februar 2020 in Hannover statt. Bitte nutzen Sie dafür die Anmeldemöglichkeit in diesem Flyer.

Training mit Tatortlampen, Filterbrillen und Forensikkameras zur Aufklärung von Bauschäden

Seit fast einem Jahrhundert werden in der Forensik Spuren von Körperflüssigkeiten durch Beleuchtung mit kurzwelligem Licht mittels Fluoreszenz sichtbar gemacht. Auch die im Bauwesen heute verbreiteten Stoffe enthalten Beimengungen, die bei Untersuchung mit Tatortlampen, Filterbrillen und Forensikkameras aufschlussreiche Bilder zeichnen. Der Referent Prof. Dr. Andreas O. Rapp begründete im Jahre 2013 an der Leibniz Universität dieses neue Forschungsgebiet und untersucht seitdem systematisch Materialien im Bauwesen hinsichtlich ihrer Fluoreszenz sowie ihres Absorptionsverhaltens im nahen ultravioletten und nahen infraroten Wellenlängenbereich mittels unterschiedlicher Lichtquellen, Filtern und Kameras. Schon Rapps erste Ergebnisse waren überraschend: In fast allen Fällen, die im Rahmen der Tätigkeit als ö.b.u.v. Sachverständiger untersucht wurden, offenbarten die Forensikbilder wichtige Informationen, die bei Tageslicht nicht erkennbar waren und die Aufklärung der Bauschäden erlaubten.

Sachverständige aus den Bereichen Bau, Baubiologie u.a. Bereichen des Sachverständigenwesens sind eingeladen, die neue Technik der optischen Bauforensik in einem Praxisseminar selbst auszuprobieren und zu erlernen. Nach einer Einführung in die Grundlagen und Geräte trainieren die Teilnehmer an zahlreichen aufgebauten Trainingsstationen die Handhabung von Tatortlampen, Filterbrillen und Forensikkameras zur Aufklärung von Bauschäden. Das praktische Training an den Lernstationen findet unter Anleitung des Referenten statt, wobei es den Teilnehmern frei steht, entweder mit eigenen Geräten oder mit den Materialien, Tatortlampen, Filterbrillen, Referenzmustern, Kamerafiltern und Forensikkamera des Referenten zu trainieren. Geübt wird an zahlreichen Lernstationen aus den Bereichen Mineralische Baustoffe, Textilien, Urinkontaminationen, Holz, Parkett, PVC, Beschichtungen, Klebstoffe, Wasserschäden, Schimmelpilzbefall u.a.

Nach der Anmeldung erhalten Sie ein Infopaket, das Tipps für die persönliche Vorbereitung gibt und Details zu Geräten und Bezugsquellen enthält. Damit erhalten die Teilnehmer die Möglichkeit, eigene Geräte zum Seminar mitzubringen und die eigene Ausrüstung unter Anleitung optimal einzurichten und damit zu trainieren. Außer dem Vorabinfopaket bietet das Kapitel 7: „Methoden der optischen Bauforensik für die Schimmelpilzdetektion“ im Schimmelpilz-Handbuch  von Irina Kraus-Johnsen, das 2018 im Bundesanzeiger Verlag erschienen ist, einen guten Einstieg in die Thematik.

Freitag, 17. bis Samstag, 18. Juli 2020 in Stuttgart

Zeit: Freitag von 12.30 Uhr bis 18.00 Uhr, Samstag von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr
Ort: Fraunhofer-Institutszentrum Stuttgart, Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart

Frühbucher-Preis bis 31. Mai 2020:
849,- € zzgl. MwSt.

Regulärer Preis:
899,- € zzgl. MwSt.

Inkl. Snacks, Getränken und vollständigen Tagungsunterlagen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt.

 

Bei einer Anmeldung für zwei oder mehrere Seminare aus dem Bereich Bau-Immobilien erhalten Sie 10% Kombi-Rabatt. Bitte geben Sie bei Anmeldung in das Nachrichtenfeld ein, wenn Sie bereits zu einem weiteren Seminar aus dem Bereich Bau-Immobilien angemeldet sind. Gilt nicht für die beiden Seminartage "Abdichtung in der Praxis und vor Gericht". Rabatte sind nicht kombinierbar.

Termin: 17. - 18.07.2020 in Stuttgart

Jetzt Teilnahmeplatz sichern!

1. Teilnehmer





 

 

2. Teilnehmer





 

 

3. Teilnehmer





 

 

 

Rechnungsanschrift

 

Ich habe die AGB und die Informationen zum Widerrufsrecht zur Kenntnis genommen. Bitte beachten Sie für dieses Produkt die Widerrufsbelehrung für Dienstleistungen.

Ihre Daten sind bei uns in sicheren Händen!
Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich bin damit einverstanden, dass ich mit folgenden personenbezogenen Daten (Nachname, Vorname, Firmenname) auf einer ausgedruckten Teilnehmerliste aufgenommen werde.

 

Mit * markierten Eingabefelder sind Pflichtangaben.

Prof. Dr. Andreas O. Rapp

Professor für Holztechnik und Didaktik an der Leibniz Universität Hannover und Leiter des Instituts für Berufswissenschaften im Bauwesen.

"Ein spannendes Seminar, welches unglaublich viel neues Wissen und alternative Möglichkeiten zur Schadensanalyse gezeigt hat. Absolut empfehlenswert."

Michael Born, Sachverständigenbüro Südwestfalen, Drolshagen

Ein-/Ausblenden

Mit dem neuen Format „BauSV-Fachseminar“ bieten wir Ihnen Schulungen und Trainings zu innovativen Techniken/ Methoden zur Diagnostik und Gutachtenerstellung für Bausachverständige.
Die Seminarreihe wird in unregelmäßigen Abständen zu verschiedenen Themen fortgesetzt.

Verlagskontakt

Ein-/Ausblenden

Haben Sie Fragen? Ich berate Sie gerne.

Hans Stender

T: + 49 (0)221 - 97668-343
F: + 49 (0)221 - 97668-288

Veranstaltungsort

Ein-/Ausblenden

Fraunhofer Institutszentrum, Stuttgart

Stornierung

Ein-/Ausblenden

Eine Stornierung ist kostenfrei bis 30 Tage vor der Veranstaltung möglich, danach wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe erhoben. Ersatzteilnehmer können selbstverständlich benannt werden. Wir behalten uns Terminabsagen aus organisatorischen Gründen vor. In diesem Fall erhalten Sie die bezahlten Gebühren zurück; weitergehende Ansprüche bestehen nicht.