17.12.2017

Einigung über EU-Haushalt

Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union haben sich über den Haushalt der EU für das kommende Jahr geeinigt.

Die Mittel, die der EU für Ausgaben und Investitionen 2018 zur Verfügung stehen, steigen auf 144,7 Mrd. Euro. Das bedeutet ein Zuwachs von 14,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Gesamthaushalt hat ein Volumen von 160,1 Mrd. Euro.

 

Mithilfe des EU-Haushalts sollen die Prioritäten der EU-Kommission im nächsten Jahr umgesetzt werden. Das meiste Geld soll für die Schaffung von Arbeitsplätzen und für die Förderung von Wirtschaftswachstum ausgegeben werden.

 

Weiterführende Hinweise:

Pressemitteilung