Praxisseminar: "Richtiges Kennzeichnen und Verpacken gefährlicher Güter und Stoffe"

Dienstag, 19. März 2019, 09:00 bis 17:00 Uhr im Neven DuMont Haus in Köln

Gefahrgut oder Gefahrstoff?

Mit der Einführung der neuen Gefahrstoffkennzeichen nach der CLP-Verordnung scheinen sich Gefahrgut und Gefahrstoff immer weiter anzunähern. Doch gerade die scheinbare Harmonisierung bereitet in der Praxis Probleme, sodass beispielsweise folgende Fragen auftreten können:

  • Wie muss bei der Auswahl der Verpackung und Kennzeichnung nach Gefahrstoffrecht oder Gefahrgutrecht vorgegangen werden?
  • Welche Verordnung hat Priorität?
  • Und warum fällt dasselbe gefährliche Gut in verschiedene Rechtsbereiche?


Dieses Praxisseminar erklärt Ihnen anschaulich, wie die verschiedenen Rechtsbereiche zusammenhängen und wo es Unterschiede gibt. Das Gelernte können Sie an praxisnahen Stationen umsetzen und somit festigen. Als Teilnehmer haben Sie natürlich jederzeit die Möglichkeit, mit eigenen Problemstellungen und Fragen an die Referenten heranzutreten.

Fachlich wird die Veranstaltung von der Gefahrgutnewsletter-Redakteurin Sabine Schultes betreut.

Impressionen aus dem letzten Seminar

  1. Gefahrgut, Gefahrstoff: Woher kommen die Unterschiede?
  2. Das Sicherheitsdatenblatt: Wer erstellt es, was steht drin und wer ist dafür verantwortlich?
  3. Verpackungen, UN-Codierung lesen, verstehen und die richtige auswählen können
  4. Welche Verpackungsvorschrift muss wann angewendet werden?
  5. Wie werden Verpackungen geprüft, wer erstellt das Verpackungszertifikat und wo kann man es einsehen?
  6. Kennzeichnung: Welche Labels müssen auf ein Versandstück und kann man von der CLP-Vorschrift auf die Gefahrgutvorschrift schließen?

Mitglieder des VDSI erhalten für diese Veranstaltung:

Die praktischen Stationen zum Ausprobieren und Mitmachen dienen zur Festigung des theoretischen Teils. Anschaulich und unterhaltsam werden die Fragen der Kennzeichnung und richtigen Verpackung geklärt. Sie werden ausgehend vom Sicherheitsdatenblatt, zur Auswahl der richtigen Verpackung, bis zu der Wahl der erforderlichen Label, angeleitet Theorie in die Praxis umzusetzen. Sie werden für die Unterschiede in den Rechtsbereichen sensibilisiert und bekommen praktische Hilfsmittel für die tägliche Arbeit an die Hand.

  1. Der Weg vom Sicherheitsdatenblatt zum fertig verpackten und gekennzeichneten Versandstück
  2. Umweltgefährdende Stoffe UN3077/UN3082: Wie befördern und deklarieren?
  3. Hilfestellung für den Alltag: Wie kann man Gefahrgut erkennen und Mitarbeiter/Angestellte dafür sensibilisieren?
Birgit Jansen

Birgit Jansen
Selbstständige Gefahrgutbeauftragte, GGSB.eu, Mönchengladbach

  •  Abschluss als Diplom Volkswirtin 1992
  • bis 2014 Beauftragte für Qualitäts- und Umweltmanagement, Gefahrgut und Ladungssicherung bei der L.W Cretschmar GmbH&CO.KG (Betreuung aller deutschen Standorte nach verschiedenen Managementsystemen-unter anderem SQAS Assessments und IFS Logistics-Audits
  • ab 1998 Gefahrgutbeauftragte für alle Niederlassungen in Deutschland
  • seit 2015 Inhaberin der Firma GGSB.eu für Dienstleistungen rund um das Thema Gefahrgut und Referentin bei diversen Fachtagungen und Symposien

Marco Morabito

Marco Morabito
Manager für Gefahrgutvorschriften
Seit 2002 tätig in der Gefahrgut- und Gefahrstoff-Abteilungen international agierender Chemiekonzerne. 

  • über 20 Jahre bei einem internationalen Chemieunternehmen in der Forschung und Entwicklung (u.a. QS 9000 Zertifizierung und Einführung der Laboretikettierung für gefährliche Stoffe und Zubereitungen)
  • von 2000 bis 2009 tätig für die Abteilung Produktstammdaten (Einführung des SAP EH&S Systems, Dokumentation von Sicherheitsdatenblättern und Entwicklung der Methodik zur automatischen Erstellung des Expositionsscenarios für Stoffe und Gemische gemäß der REACH Verordnung)
  • von 2009 bis heute Gefahrgutbeauftragtentätigkeit und Manager für internationale Gefahrgutvorschriften
  • Mitarbeit in unterschiedlichen Gremien darunter VDL (Lackverband) und CEPE, sowie CSA/CSR ES, GGTV und TRIT beim VCI und CEFIC
  • Gastreferent für Gefahrstoffrecht an der RWTH Aachen
  • Ausbilder für die Gefahrgutklassifizierung
Referentin Sabine Schultes
Sabine Schultes

Sabine Schultes
Gefahrgut-Redakteurin des Bundesanzeigers

  • Pers. zert. Sachverständige DIN EN ISO/IEC 17024 für Safety&Risk Assessments/Transport gefährlicher Güter
  • Globale Expertin für Transport- und Lagersicherheit eines internationalen Life-Science Konzerns
  • Referentin und Autorin von Fachartikeln und -büchern.

 

 

Das Praxisseminar findet von 9:00 bis 17:00 im Neven DuMont Haus statt:

Neven DuMont Haus
-Konferenzzone 4. Etage-
Amsterdamer Straße 192
50735 Köln

www.dumont.de/dumont/de/100050/presse

 

 

Das Seminar richtet sich an alle Beteiligten der Beförderungskette gefährlicher Güter. Daher sind grundsätzliche Kenntnisse über Gefahrgut von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich.

Es spricht Teilnehmer an, deren tägliche Arbeit beide Rechtsbereiche berührt. Daher ist der Workshop sowohl für Mitarbeiter aus der operativen Logistik wertvoll, als auch für Mitarbeiter, welche die entsprechenden Prozesse steuern bzw. Sicherheitsdatenblätter erstellen.

Anmeldung zum Praxisseminar

Der Seminarpreis beträgt für Frühbucher bis 3 Wochen vor Seminarbeginn 490,00 EUR, der reguläre Preis beträgt  550,00 EUR pro Person (Preise jeweils exkl. MwSt.).

Hiermit melde ich zum Praxisseminar "Richtiges Kennzeichnen und Verpacken gefährlicher Güter und Stoffe" folgende Person/Personen an:

Bei gleichzeitiger Anmeldung von mehreren Teilnehmern eines Unternehmens erhalten alle Teilnehmer 10% Rabatt auf den Seminarpreis.

Das nächste Praxisseminar findet am 19. März 2019 statt.

Anmeldeformular

1. Teilnehmer




Ich bin ein Wiederholer und erhalte 20% Rabatt auf das Praxisseminar.

Ich profitiere von der Wiederholer-Aktion eines Arbeitskollegens und erhalte 20% Rabatt auf das Praxisseminar.

 

 

2. Teilnehmer




Ich bin ein Wiederholer und erhalte 20% Rabatt auf das Praxisseminar.

Ich profitiere von der Wiederholer-Aktion eines Arbeitskollegens und erhalte 20% Rabatt auf das Praxisseminar.

 

 

3. Teilnehmer




Ich bin ein Wiederholer und erhalte 20% Rabatt auf das Praxisseminar.

Ich profitiere von der Wiederholer-Aktion eines Arbeitskollegens und erhalte 20% Rabatt auf das Praxisseminar.

 

 

 

Eine Stornierung ist kostenfrei bis 14 Tage vor der Veranstaltung möglich, danach wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe erhoben. Ersatzteilnehmer können benannt werden. Wir behalten uns Terminabsagen aus organisatorischen Gründen vor. In diesem Fall erhalten Sie die bezahlten Gebühren zurück; weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

 

Rechnungsanschrift


 

Ich habe die AGB und die Informationen zum Widerrufsrecht zur Kenntnis genommen.

Ihre Daten sind bei uns in sicheren Händen!
Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich bin damit einverstanden, dass ich mit folgenden personenbezogenen Daten (Nachname, Vorname, Firmenname) auf einer ausgedruckten Teilnehmerliste aufgenommen werde.


Mit * markierte Eingabefelder sind Pflichtangaben.

Ein-/Ausblenden

Ein-/Ausblenden

Verlagskontakt

Sie haben Fragen? Ich berate Sie gerne.

Hans Stender

T: + 49 (0)221 - 97668-343
F: + 49 (0)221 - 97668-288

Ein-/Ausblenden
VERANSTALTUNGSORT

Neven DuMont Haus
Konferenzzone 4. Etage
Amsterdamer Straße 192
D-50735 Köln

Anfahrtsbeschreibung

Ein-/Ausblenden
STORNIERUNG

Eine Stornierung ist kostenfrei bis 30 Tage vor der Veranstaltung möglich, danach wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe erhoben. Ersatzteilnehmer können selbstverständlich benannt werden. Wir behalten uns Terminabsagen aus organisatorischen Gründen vor. In diesem Fall erhalten Sie die bezahlten Gebühren zurück; weitergehende Ansprüche bestehen nicht.