ThemenübersichtMenü
Familie Betreuung Soziales

Ausgabe 3 / 2019

Editorial
Stephan Sigusch
Liebe Leserinnen und Leser,
....Seite 85 

Sie halten heute die dritte Ausgabe des Jahres 2019 in der Hand. In diesen aktuell betreuungsrechtlich interessanten Zeiten liegt das Schwerpunktthema im Bereich der Vorsorgevollmacht. Dr. Claudio Nedden-Boeger beginnt das Schwerpunktthema mit dem Blick auf die gerichtliche Praxis und den dortigen...

 
mehr...
Aufsätze
Dr. Claudio Nedden-Boeger
Die Vorsorgevollmacht in der betreuungsgerichtlichen Praxis
....Seite 87 

Die Vorsorgevollmacht ist ein Instrument der selbstbestimmten Privatautonomie, mit der einer späteren gerichtlichen Betreuerbestellung vorgebeugt werden kann. Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch der Vollmacht bleibt das Betreuungsgericht mit der Angelegenheit möglichst komplett unbefasst. Nur in den...

 
mehr...
Guy Walther
Widerruf einer (Vorsorge-)Vollmacht durch den Betreuer
....Seite 92 

Die Frage des Widerrufs von (Vorsorge-)Vollmachten hat in der betreuungsrechtlichen Praxis eine zunehmende Relevanz. Die Zahl der Vollmachten steigt kontinuierlich an und damit auch die Anzahl der Betreuungsverfahren, die darauf abzielen, einen Vollmachtswiderruf zu ermöglichen. Gerade die...

 
mehr...
Prof. Dr. Werner Bienwald
Reaktionen auf strafbare Verfehlungen von Betreuern und Bevollmächtigten
....Seite 97 

Nicht jeder Verstoß gegen gerichtlich erhaltene oder vertraglich übernommene Pflichten erfüllt den Tatbestand einer Strafnorm. Sorgt der rechtliche Betreuer dafür, dass die bisher an den Betreuten regelmäßig überwiesenen Zahlungen auf ein Konto des Betreuers „umgeleitet“ werden und dieser sich...

 
mehr...
Dr. Andrea Diekmann
Unterbringung, Zwangsbehandlung, Fixierung – Entwicklungen in der Rechtsprechung
....Seite 99 

Einwilligungen eines Betreuers in eine Unterbringung, eine Zwangsbehandlung oder eine Fixierung greifen erheblich in Grundrechte der Betroffenen ein. Sie sind nur auf der Grundlage hinreichender gesetzlicher Bestimmungen zulässig und als Ultima Ratio, wenn sie zum Wohl eines Betreuten erforderlich...

 
mehr...
Peter Winterstein
Brauchen wir neue gesetzliche Regelungen für die Durchführung zivilrechtlicher Unterbringungen?
....Seite 103 

Im juristischen Schrifttum und im rechtspolitischen Raum wird z.T. angeregt, ein „Vollzugsrecht“ für die zivilrechtliche Unterbringung zu schaffen. Die gegenwärtige „Konzeption der Aufgabenteilung zwischen Betreuer, Unterbringungseinrichtung und Betreuungsgericht“ und der Verzicht auf eine...

 
mehr...
Bettina Wurzel
Das „Bayreuther Modell zur nachhaltigen Betreuergewinnung“ – Der Versuch einer Antwort auf demografische Fragen im Betreuungswesen
....Seite 104 

Die demografische Entwicklung macht auch vor dem Betreuungswesen nicht halt. Der Altersdurchschnitt bei Berufsbetreuern ist hoch. Nach der Studie „Qualität in der rechtlichen Betreuung“1 sind 42 % der befragten Betreuer zwischen 45 und 55 Jahre alt. Aufgrund der seit 2005 nicht unveränderten...

 
mehr...
Verbandsinformationen
BGT betreuungsgerichtstag
BGT informiert
....Seite 106 

Anregungen zur Ergänzung von Regelungen bei zivilrechtlichen Unterbringungen und Unterbringungsverfahren

Erarbeitet in der AG „Menschenrechte“ der Aktion Psychisch Kranke

Beschlossen vom Vorstand der Aktion Psychisch Kranke

Beschlossen vom Vorstand BGT e.V.

Zielsetzung:

Zivilrechtliche Unterbringungen...

 
mehr...
BdB Bundesverband der Berufsbetreuer/innen
BdB informiert
....Seite 109 

Hessischer Betreuungskongress des BdB knüpft Netzwerke und öffnet Perspektiven

Der Hessische Betreuungskongress hat ein Netzwerk im Land stark gemacht. Die Veranstaltung der BdB-Landesgruppe Hessen hat am 28. und 29.3.2019 in Frankfurt am Main genau das erreicht, was das Betreuungssystem gerade so...

 
mehr...
Rechtsprechung
Zur Anordnung der Fortdauer der Unterbringung
....Seite 109 

 

 
Zur Betreuerauswahl
....Seite 111 

 

 
Zur Anhörung
....Seite 111 

 

 
Zur Beschwerdebefugnis
....Seite 112 

 

 
Zur Rechtsbeschwerde
....Seite 114 

 

 
Zur Unbetreubarkeit
....Seite 114 

 

 
Zum Feststellungsantrag
....Seite 115 

 

 
Zur privaten Krankenversicherung
....Seite 116 

 

 
Zum Zwangsgeld
....Seite 118 

 

 
Zur Barbetragsverwaltung
....Seite 119 

 

 
Zur Genehmigung einer zwangsweisen Elektrokrampftherapie
....Seite 120 

 

 
Zum Vermögenseinsatz
....Seite 122 

 

 
Rechtsprechung in Leitsätzen
....Seite 123 

 

 
Impressum
....Seite 108 

 

 

NEU: NUTZEN SIE DIE BTPRAX AUCH MOBIL!

Ein-/Ausblenden
E-Journal

Im Jahresabonnement von Bt-Recht ohne weitere Kosten enthalten: Die BtPrax als E-Journal für Ihr Smartphone oder Tablet!

Mehr Informationen zu unserer Fachzeitschriften-App finden Sie hier

DAS BTPRAX-ARCHIV
Zum Archivangebot der BtPrax

Hier bieten wir allen Interessierten kostenlose Leseproben sowie einen Zugriff auf die Jahresregister. Die Nutzung des kompletten Archivs aller Ausgaben ist unseren Archiv-Abonnenten vorbehalten. 

Weitere Informationen zum Archiv

NEWSLETTER

Ein-/Ausblenden
Hier bestellen Sie den BtPrax-Newsletter

Immer aktuell informiert
Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter "BtPrax" an

Anmeldung

Wir helfen Ihnen gerne!

Ein-/Ausblenden

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten? Kontaktaufnahme

THEMENKATALOG

Ein-/Ausblenden

Blättern Sie online in unserem Themenkatalog 2019 oder bestellen Sie sich kostenlos die Printausgabe.