ThemenübersichtMenü
Familie Betreuung Soziales

DIE NEUE FACHTAGUNG FÜR BETREUUNGSPOFIS!

Ein-/Ausblenden

Namhafte Experten der Betreuungspraxis und des Betreuungsrechts diskutieren mit Ihnen aktuelle Themen und Entwicklungen am 12.10.2017 in Köln.

Profitieren Sie vom Wissen unserer Experten und dem Erfahrungsaustausch mit Kolleginnen und Kollegen!

Hier finden Sie detaillierte Informationen zum Programm, den Referenten, Anfahrt und Hotels.

Ausgabe 3 / 2017

Editorial
Stephan Sigusch
Liebe Leserinnen und Leser,
....Seite 89 

2017 ist erneut das Jahr der Auseinandersetzung um die Kosten im Betreuungswesen. Seit 25 Jahren bestellt die Justiz ehrenamtliche Betreuer, Vereinsbetreuer und Berufsbetreuer. Seit 25 Jahren zahlt die Justizverwaltung einen Großteil der Kosten der Betreuer für deren Leistungen. Wer hat wie viel...

 
mehr...
Aufsätze
Prof. Dr. jur. Tobias Fröschle
Rück- und Ausblick: 25 Jahre Betreuungsrecht
....Seite 91 

Mit dem Betreuungsgesetz ist vor 25 Jahren eine sog. Jahrhundertreform in Kraft getreten. Inzwischen befinden wir uns in einem doch schon etwas vorgerückten neuen Jahrhundert. Da ist es doch an der Zeit, über ein Betreuungsrecht des 21. Jahrhunderts nachzudenken. Wie soll es in Zukunft aussehen?...

 
mehr...
Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Lipp, Gesa Güttler
Betreuungsrechtliche Unterbringung: Nur in der Psychiatrie?
....Seite 94 

Die freiheitsentziehende Unterbringung nach § 1906 Abs. 1 und 2 BGB beschäftigt Rechtsprechung und Literatur seit Langem. Bis heute besteht jedoch Unsicherheit, ob die Unterbringung ausschließlich zur psychiatrischen Behandlung erfolgen darf und ob sie in einer geschlossenen psychiatrischen...

 
mehr...
Michael Fischer, Prof. Dr. Albrecht Rohrmann
Der Sozialbericht der Betreuungsbehörde – Das unbekannte Wesen
....Seite 99 

Der Aufsatz geht der Frage nach, welche Bedeutung dem Sozialbericht im Verfahren über die Bestellung einer Betreuerin/eines Betreuers unter Berücksichtigung des Vorrangs anderer Hilfen zukommt. Die unklaren Erwartungen an den Bericht und die damit einhergehende begriffliche Verwirrung werden...

 
mehr...
Katja Becker
Das Projekt „SensiFEM“ des Lebenshilfe Landesverbandes Brandenburg e.V. Sensibilisierung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Leitungen in Einrichtungen der Behindertenhilfe zu freiheitsentziehenden Aspekten von Fixierungsmaßnahmen und Medikamentenga
....Seite 103 

Je höher der Unterstützungsbedarf eines Menschen ist, desto größer ist seine Abhängigkeit von anderen und damit auch die Möglichkeit der Freiheitsbeschränkung. Für die Arbeit in der Behindertenhilfe müssen pädagogische Konzepte Vorrang vor freiheitsentziehenden Maßnahmen haben.

Aufgrund ihrer...

 
mehr...
Rezension
Susanne Gehlsen
Ulrich Engelfried, Unterbringungsrecht in der Praxis: Freiheitsentziehende Maßnahmen im Betreuungs- und Vormundschaftsrecht, Bundesanzeiger Verlag GmbH
....Seite 106 

Im Betreuungs- und Unterbringungsrecht hat über die letzten 25 Jahre ein gewaltiger Paradigmenwechsel stattgefunden. Nach dem Recht der Entmündigungen und Pflegschaften ist mit dem Betreuungsrecht 1992 ein Recht in Kraft getreten, das die Wünsche und Lebensvorstellungen der betroffenen Personen in...

 
mehr...
Markus Koppen
Ursula Fasselt und Helmut Schellhorn (Hrsg.), Handbuch Sozialrechtsberatung, Nomos Verlagsgesellschaft
....Seite 107 

Anfang 2017 ist das Handbuch Sozialrechtsberatung in aktualisierter Fassung erschienen. Das gemessen am Themenfeld geradezu als kompakt zu bezeichnende Werk wird vom Nomos Verlag seit 2005 publiziert und ist nun in die fünfte Auflage gegangen.

Herausgeber sind Ursula Fasselt und Helmut Schellhorn,...

 
mehr...
Verbandsinformationen
BGT Betreuungsgerichtstag
BGT informiert
....Seite 108 

Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der Beistandsmöglichkeiten unter Ehegatten und Lebenspartnern in Angelegenheiten der Gesundheitssorge und in Fürsorgeangelegenheiten und zum Änderungsantrag der Fraktionen CDU, CSU und SPD für die öffentliche Anhörung des Rechtsausschusses...

 
mehr...
BdB BUNDESVERBAND DER BERUFSBETREUER/INNEN
BdB informiert
....Seite 113 

Neue Empfehlungen zur Betreuerauswahl

Der Deutsche Landkreistag, der Deutsche Städtetag und die Bundesarbeitsgemeinschaft der überörtlichen Träger der Sozialhilfe (BAGüS) haben ihre Empfehlungen für Betreuungsbehörden im Hinblick auf die Anforderungen an rechtliche Betreuer/-innen und die Aufgaben...

 
mehr...
Rechtsprechung
Zum Gutachten
....Seite 113 

 

 
Zum Einwilligungsvorbehalt
....Seite 114 

 

 
Zur Beteiligung
....Seite 115 

 

 
Zur Anhörung
....Seite 117 

 

 
Zum Betreuungsbedarf
....Seite 118 

 

 
Zur Patientenverfügung
....Seite 120 

 

 
Zur Sicherheitsleistung
....Seite 123 

 

 
Zur Umsatzsteuer
....Seite 124 

 

 
Rechtsprechung in Leitsätzen
....Seite 127 

 

 
Impressum
Impressum
....Seite 119 

 

 

NEU: NUTZEN SIE DIE BTPRAX AUCH MOBIL!

Ein-/Ausblenden
E-Journal

NEU – im Jahresabonnement von Bt-Recht ohne weitere Kosten enthalten: Die BtPrax als E-Journal für Ihr Smartphone oder Tablet!

Mehr Informationen zu unserer Fachzeitschriften-App finden Sie hier

DAS BTPRAX-ARCHIV
Zum Archivangebot der BtPrax

Hier bieten wir allen Interessierten kostenlose Leseproben sowie einen Zugriff auf die Jahresregister. Die Nutzung des kompletten Archivs aller Ausgaben ist unseren Archiv-Abonnenten vorbehalten. 

Weitere Informationen zum Archiv

NEWSLETTER

Ein-/Ausblenden
Hier bestellen Sie den BtPrax-Newsletter

Immer aktuell informiert
Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter "BtPrax" an

Anmeldung

Wir helfen Ihnen gerne!

Ein-/Ausblenden

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten? Kontaktaufnahme

THEMENKATALOG

Ein-/Ausblenden

Blättern Sie  in unserem Themenkatalog 2017 oder bestellen Sie ihn kostenlos.