ThemenübersichtMenü
Betrifft-Unternehmen

BOARD 2 / 2018

Öffentliche Unternehmen

RDir’in Dr. Simone Hartmann
Gesetz zur Förderung der Transparenz von Entgeltstrukturen
....Seite 68 

Das Gesetz zur Förderung der Transparenz von Entgeltstrukturen vom 30.6.2017 ist seit dem 6.7.2017 in Kraft und auch von Beteiligungsgesellschaften der öffentlichen Hand zu beachten, sofern die Voraussetzungen hierfür erfüllt werden. Das Gesetz einschließlich des darauf beruhenden Entgeltberichts,...

 
mehr...

Aus dem deutschen Aktieninstitut

Dr. Christiane Bortenlänger, Sven Erwin Hemeling
Unsichere Zeiten für den professionellen Anleihemarkt
....Seite 72 

Obwohl die Druckerschwärze der neuen europäischen Prospektverordnung noch nicht ganz trocken ist und die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde ESMA weiter an ihrer Konkretisierung arbeitet, will die EU-Kommission die Prospektverordnung schon wieder ändern. So möchte sie unter anderem...

 
mehr...

Aufsätze

Dr. Christian M ense, Dr. Marcus Klie
Aktuelle rechtliche Entwicklungen für die Hauptversammlungssaison 2018
....Seite 47 

Anders als noch im Jahr 2016 brachte die Hauptversammlungssaison im letzten Jahr wenig tatsächlich Neues. Unternehmen, die im öffentlichen Interesse stehen, hatten sich erstmals mit den Neuregelungen zur Pflichtrotation des Abschlussprüfers durch die EU-APVO und das Abschlussprüfungsreformgesetz...

 
mehr...
Dr. Alexander v. Preen, Dr. Sebastian Pacher, Dr. Katharina Dyballa
Komplexität ist von gestern! Wie die Vereinfachung der Vorstandsvergütung gelingt und warum sie notwendig ist
....Seite 54 

Die Vorstandsvergütung hat in Deutschland nicht den besten Ruf. Ein Grund dafür ist die zum Teil erhebliche Komplexität von Vergütungssystemen, die es Außenstehenden schwer macht, die Systeme zu verstehen. Auch nach innen hat eine komplexe Vergütung Nachteile. Denn sie wirkt auf Vorstände wenig...

 
mehr...
Prof. Dr. Birgit Felden
Corporate Social Responsibility in Familienunternehmen
....Seite 60 

Unternehmen planen in unterschiedlichen Zeithorizonten: kurzfristige Entscheidungen stehen eher bei kapitalmarktorientierten Unternehmen im Mittelpunkt, langfristiges Denken in Dekaden und Generationen besonders bei Familienunternehmen. Dies stellt eine besondere Herausforderung in Bezug auf CSR und...

 
mehr...
Prof. Dr. Daniel Graewe, LL.M., Ref. jur. Nils-Ole Bock
DIN SPEC 33456 − Zukünftiges Haftungsrisiko für Aufsichtsräte?
....Seite 62 

Mit der immer häufiger vorkommenden Einführung von „Standards“ und „Best Practice-Regelungen“ durch private Akteure – vor allem auf nicht-technischen Gebieten – stellt sich für die jeweils Betroffenen die Frage, inwiefern diese Standards verbindlich sind, ob eine Abweichung von ihnen bereits als...

 
mehr...
Dr. Rer. pol. Gunter Tautorus
Qualifizierter Aufsichtsrat Deutsche Börse
....Seite 66 

Der Wechsel vom operativen Management in den Aufsichtsrat erfordert einen Paradigmenwechsel in der eigenen Arbeitsweise, ganzheitliche fachliche Qualifikation und Kenntnisse über Haftung. Die Qualifizierungslehrgänge und abschließende Prüfung der Deutsche Börse AG setzen den fachlichen und...

 
mehr...

Klartext

Marc Tüngler
„Wir sollten wieder mehr über das operative Geschäft reden!“
....Seite 51 

Das Makroumfeld und auch die unternehmensspezifischen Herausforderungen werden immer komplexer. Zugleich versuchen die Regulierer, auf die Skandale der letzten Jahre die richtigen Antworten zu finden. Kombiniert kann das zu einer toxischen Gemengelage für die Unternehmen werden. Aber wo stehen wir...

 
mehr...

Das Aufsichtsratbüro

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Peter Hommelhoff
CSR-Aufsichtsratspflichten jenseits der Abschlussprüfung
....Seite 70 

Über die Prüfung der nichtfinanziellen Informationen hinaus hat sich der Aufsichtsrat auch bei der Besetzung des Vorstands, bei seiner Überwachung und Beratung sowie bei unternehmerischen Mitentscheiden mit Nichtfinanziellem zu befassen.

I. Keine Verengung auf die Prüfung der CSRBerichterstattung...

 
mehr...

Kolumne

Marc Tüngler
Die Themen der HV-Saison 2018
....Seite 74 

Die Hauptversammlungssaison 2018 hat ihren Start bereits mit den großen Hauptversammlungen von thyssenkrupp und Siemens erlebt. Ab Anfang April geht es dann Schlag auf Schlag. Teilweise finden bis zu 30 Hauptversammlungen an einem Tag statt, was auch alle Beteiligten vor große organisatorische...

 
mehr...

Lexikon

Dr. Maximilian Friedrich, LL.M.
VorstAG
....Seite 79 

Das VorstAG führte 2009 zu einer Rundumerneuerung der rechtlichen Rahmenbedingungen der Vorstandsvergütung. Kernpunkte sind: Die Delegation des Beschlusses auf einen Ausschuss ist nicht mehr zulässig. Die Hauptversammlung kann konsultativ zum Vergütungssystem befragt werden. In börsennotierten...

 
mehr...

Rechtsprechung

Dr. Daniel Rubner
Unternehmerische Mitbestimmung – Im Ausland beschäftigte Arbeitnehmer sind nicht mitzuzählen
....Seite 78 

LG Frankfurt a.M., Beschluss vom 21.12.2017 – 3-05 O 85/17 §§ 98, 99 AktG, §§ 1, 5, 6 MitbestG

In ausländischen Betrieben beschäftigte Arbeitnehmer sind bei den Schwellenwerten, die für die Anwendung des MitbestG gelten, nicht mitzuzählen.

Problemstellung und praktische Bedeutung

Das AktG sieht das...

 
mehr...

Daten – Fakten – Mandate

Gabriele Bornemann
8. Österreichischer Aufsichtsratstag
....Seite 81 

Am 1. März 2018 fand an der Wirtschaftsuniversität Wien (WU Wien) der nunmehr 8. Österreichische Aufsichtsratstag unter der fachlichen Leitung von Univ.-Prof. Dr. Susanne Kalss, Department für Unternehmensrecht und Univ.-Prof. Dr. Werner Hoffmann, Institut für strategisches Management, statt. Eine...

 
mehr...