ThemenübersichtMenü
Betrifft-Unternehmen

Bilanzsumme

Die Bilanzsumme eines Unternehmens bildet sich aus der Addition sämtlicher Positionen auf der Aktivseite oder der Passivseite der Bilanz. Die Bilanzsumme der Aktivseite muss immer gleich der Bilanzsumme der Passivseite sein. Die Bilanzsumme eines Unternehmens ist eine Vergleichskennzahl für Unternehmen der gleichen Branche, die Aussagekraft ist jedoch begrenzt. Die Bilanzsumme dient ebenfalls dazu, Unternehmen in Größenklassen einzuteilen. Die Größe eines Unternehmens hat wiederum Einfluss auf die Publizitätspflicht eines Unternehmens. Große Unternehmen müssen einen detaillierteren Jahresabschluss veröffentlichen als kleine Unternehmen (nach § 267 HGB). Eine Besonderheit bei Unternehmen, die in ihrer Bilanz einen „nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag“ in ihrer Bilanz ausweisen, ist, dass sie die Bilanzsumme um den entsprechenden Betrag reduzieren müssen.

zurück zur Übersicht