ThemenübersichtMenü
Betrifft-Unternehmen
01.06.2016

Die Umsetzung der Abschlussprüferrichtlinie auf der Zielgeraden

Von: Christine Bortenlänger / Jan Bremer (DAI)

Die 2014 verabschiedete Abschlussprüferrichtlinie muss bis zum 17.6.2016 in nationales Recht umgesetzt werden. Gleichzeitig tritt die europaweit unmittelbar geltende Abschlussprüfer-Verordnung in Kraft. Der Gesetzesentwurf zur Umsetzung der europarechtlichen Vorgaben, der seit Mitte Dezember 2015 vorliegt, ist grundsätzlich zu begrüßen. Er trägt dazu bei, dass die Qualität der Abschlussprüfung in Unternehmen von öffentlichem Interesse sichergestellt wird. Zudem beinhaltet der Regierungsentwurf auch Vorschläge, die umfangreiche Änderungen bezüglich der Rechte und Pflichten von (Gesamt-) Aufsichtsrat und Prüfungsausschuss mit sich bringen. Die nachfolgenden Ausführungen gehen auf die entsprechenden Änderungen im Aktiengesetz ein und weisen dabei insbesondere auch auf positive wie negative Entwicklungen gegenüber dem Referentenentwurf hin.

Laden Sie die PDF-Datei herunter, um diesen Beitrag aus Board 2/2016 zu lesen.



Handbuch Bilanzrecht

Abschlussprüfung und Sonderfragen in der Rechnungslegung

Die professionelle Arbeitshilfe zur Abschlussprüfung sowie bei aktuellen Sonderfragen in der Rechnungslegung

ISBN: 978-3-8462-0873-1

Preis: € 98,00

jetzt informieren

Neu bei uns:

Ein-/Ausblenden

Bilanz Plus

Die Datenbank für die Bilanzierungspraxis

Mit uns bleiben Sie im Bilanzrecht auf Kurs!

Preis: € 288,00

jetzt informieren