ThemenübersichtMenü
Betrifft-Unternehmen

Seminarreihe zur Offenlegung

Unsere Seminarreihe zur Offenlegungspflicht von Unternehmen besteht aus 3 Modulen:

Modul 1: Grundlagen Seminar – Das 1x1 der Offenlegung
Modul 2: Offenlegungspflichten von Unternehmen in Liquidation
Modul 3: Offenlegungsstrategien in der Praxis

Die Module können sowohl einzeln als auch im Paket gebucht werden. 

Ganz praktisch: In diesen Seminaren geben wir Ihnen einen Überblick über die Einreichungsmöglichkeiten beim Bundesanzeiger und erklären anhand von Praxisbeispielen, wie Sie schnell und einfach die Offenlegung Ihres Jahresabschlusses vornehmen können.

Übersichtlich: Zu den Formalien, die bei der Einreichung zu beachten sind, geben wir Ihnen einen ganzheitlichen Überblick, welche Fristen einzuhalten sind und durch welche Maßnahmen Sanktionen bei Offenlegungsverstößen vermieden werden können. Abgerundet wird dieser erste Teil durch Darstellung der aktuellen Offenlegungskriterien anhand von verschiedenen Checklisten (u.a. Form der Einreichung, Schwellenwerte, etc.).

Ganz konkret: Wir geben Ihnen einen Überblick über die Anwendung eBilanz-Online. Mit dieser Anwendung kann die E-Bilanz an die Finanzverwaltung übertragen und eine XBRL-Datei für die handelsrechtliche Offenlegung erzeugt werden. Anhand eines Praxisbeispiels zeigen wir Ihnen die Erstellung einer XBRL-Datei, welche anschließend auf die Publikationsplattform des Bundesanzeigers für die handelsrechtliche Offenlegung hochgeladen werden kann.

Ganz speziell: Neben dem Überblick über die Einreichungsmöglichkeiten ergänzen wir unsere Seminarreihe dieses Jahr um Erweiterungsmodule zu den Themen „Liquidationen von Unternehmen“ sowie „Strategien zur Offenlegung“.

Tagesablauf des Seminars

Einzelseminar:
Modul 1                  08:30 – 12:30 Uhr
Modul 2 und 3        je 13:00 – 16:15 Uhr

Kombi-Seminar:
08:30 – 09:00 Uhr   Registrierung mit Begrüßungskaffee
09:00 – 10:00 Uhr   Beginn der Modul 1 – „Grundlagen-Seminar“
10:00 – 10:15 Uhr   Kaffeepause
10:15 – 11:15 Uhr   Fortsetzung – Modul 1
11:15 – 11:30 Uhr   Kaffeepause
11:30 - 12:30 Uhr    Exkurs: Erstellung einer XBRL-Datei für die Offenlegung
12:30 – 13:00 Uhr   Mittagspause, sowie Registrierung für Modul 2 & 3
13:00 – 14:30 Uhr   Beginn Modul 2 (Offenlegungspflichten) & Modul 3 (Offenlegungsstrategien)
14:30 – 14:45 Uhr   Kaffeepause
14:45 – 16:15 Uhr   Fortsetzung der Module 2 & 3
 

Modul 1: Grundlagen Seminar – Das 1x1 der Offenlegung

Herzlichen Glückwunsch, Sie haben den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt! Sicherlich können Sie es kaum erwarten, Ihre Geschäftsideen von nun an eigenständig in die Tat umsetzen. Doch neben vielen neuen Freiheiten kommen auch neue Pflichten auf Sie als Geschäftsführer(in) zu, denen Sie sich sorgfältig widmen sollten, um das Versäumen gesetzlicher Fristen und Anforderungen zu vermeiden. Die Veröffentlichung Ihrer Handelsbilanz im Bundesanzeiger ist eine dieser gesetzlich vorgeschriebenen Plichten.

Als elektronischer Betreiber des Bundesanzeigers bieten wir Ihnen hierzu ein auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Grundlagen-Seminar mit folgenden Inhalten:

  • Einreichungsmöglichkeiten
  • Praxisbeispiele und Sonderfälle
  • Fristen der Einreichung und Sanktionen
  • Ordnungsgeldverfahren und Abgrenzung zur Ordnungswidrigkeit
  • Exkurs: Erstellung einer XBRL-Datei für die Offenlegung

Wir zeigen Ihnen anhand von verschiedenen Praxisbeispielen auf, wie Sie schnell und einfach die Veröffentlichung oder Hinterlegung Ihres Jahresabschlusses vornehmen können.

Neben einer Übersicht, welche Formalien bei der Einreichung zu beachten sind, geben wir Ihnen einen ganzheitlichen Überblick, welche Fristen einzuhalten sind durch welche Maßnahmen Sanktionen bei Offenlegungsverstößen vermieden werden können.

Abschließend geben wir Ihnen einen Überblick über die Anwendung eBilanz-Online. Mit dieser Anwendung kann die E-Bilanz an die Finanzverwaltung übertragen und eine XBRL-Datei für die handelsrechtliche Offenlegung erzeugt werden. Anhand eines Praxisbeispiels zeigen wir Ihnen die Erstellung einer XBRL-Datei, welche anschließend auf die Publikationsplattform des Bundesanzeigers für die handelsrechtliche Offenlegung hochgeladen werden kann.

Zielgruppe:
Das Seminar richtet sich in erster Linie an Neugründer von Kapital- und Personalgesellschaften.
 

Modul 2: Offenlegungspflichten von Unternehmen in Liquidation

Mit der Veröffentlichung des Gläubigeraufrufs befindet sich ein Unternehmen in Liquidation und damit in einer handelsrechtlichen Ausnahmesituation. Damit Sie in dieser Zeit, in der eine Vielzahl neuer Pflichten und Fristen auf Sie zukommen, nicht den Überblick verlieren, bietet der Bundesanzeiger Verlag in seiner Seminarreihe zur Offenlegung von Jahresabschlüssen eine Veranstaltung speziell für Vertreter von Unternehmen in Liquidation an. Folgende Inhalte werden behandelt:

  • Grundlagen und rechtliche Rahmenbedingungen bei Liquidation
  • Besondere Offenlegungspflichten in Liquidation
  • Die Prüfungen des Bundesanzeigers
  • Einreichung und Offenlegung ganz praktisch

Welche Offenlegungen sind für Unternehmen in Liquidation verpflichtend? Wie ist der genaue Ablauf einer Gesellschaftsauflösung und was ist beim Ablauf genau zu beachten?

Wie sind Liquidationsabschlüsse korrekt aufzustellen und einzureichen? Ändert sich das Geschäftsjahr im Liquidationsverfahren?

Alle Antworten auf diese Fragen bietet das „Spezial-Seminar: Offenlegungspflichten von Unternehmen in Liquidation“. Sie profitieren vom Expertenwissen des Bundesanzeiger Verlags und externen Dozenten.

Zielgruppe:
Das Seminar richtet sich in erster Linie an Unternehmen, die sich in Liquidation befinden sowie Unternehmen, die die Liquidation ihrer Firma planen. Zudem sind auch Steuerberater und Wirtschaftsprüfer angesprochen, die Unternehmen in Liquidation betreuen.
 

Modul 3: Offenlegungsstrategien in der Praxis

Seit dem Inkrafttreten des EHUG müssen alle haftungsbeschränkten Gesellschaften ihre Jahresabschlussunterlagen im Bundesanzeiger veröffentlichen. Die Grundlagen dieser handelsrechtlichen Verpflichtung sind Ihnen bekannt, doch kennen Sie alle Gestaltungsmöglichkeiten für Ihre Offenlegung? Wissen Sie zum Beispiel, wie Sie das Transparenzniveau Ihrer Offenlegung so niedrig wie möglich halten und dieses aktiv managen? Kennen Sie die Möglichkeiten, die Sie haben, um die Offenlegung zielgruppengerecht zu gestalten?

Antworten auf diese und andere Fragen finden Sie in unserem Seminar „Offenlegungsstrategien in der Praxis“. Lernen Sie zunächst unterschiedliche Offenlegungsmodelle und Strategien kennen. Erfahren Sie im Anschluss, wie sie die Kosten bei der Einreichung optimieren. Wir informieren Sie außerdem über die Prüfungen des Bundesanzeigers sowie die Auswirkungen des neuen Bilanzrichtlinienumsetzungsgesetzes (BilRUG) und was diese für Ihre Offenlegungspflichten bedeuten.

Die Top-Themen dieses Praxisseminars:

  • Vollhafter-Modell vs. Beschränkung der Haftung
  • Befreiung von Tochtergesellschaften innerhalb von Konzernstrukturen
  • Schwellenwertmanagement durch bilanzpolitische Maßnahmen
  • Wahl des geeigneten Firmenkonstrukts

Die Experten des Bundesanzeiger Verlags sowie die externen Dozenten verfügen über ein tiefgehendes Profiwissen aufgrund jahrelanger Erfahrung bei der Offenlegung von Jahresabschlüssen. Machen Sie sich dieses Wissen zu Nutzen, um selbst zum Spezialisten zu werden, wenn es um Ihre Offenlegung geht.

Zielgruppe:
Geschäftsführer von Kapital- und Personengesellschaften, Steuerberater, Finanzbuchhalter und Wirtschaftsprüfer.
 

Aufgrund unseres Netzwerkes sind wir in der Lage, Ihnen hochwertige Referenten zu bieten. Sie alle sind ausgesprochene Spezialisten auf ihrem Gebiet und sind in der Lage Ihnen auch komplexe Darstellungen einfach und praxisnah zu vermitteln, z.B.:

Ein-/Ausblenden

Jana Bibow

Jana Bibow

Jana Bibow ist seit 2014 als Produktmanagerin für die Steuer- und Offenlegungslösung eBilanz-Online zuständig. 
Dort unterstützt sie unsere derzeitige Info-Kampagne in Bezug auf die Einführung der E-Bilanz und ist u.a. auch für die Weiterentwicklung von „eBilanz-Online“ im Bundesanzeiger zuständig.

Ein-/Ausblenden

Dirk Bongaerts

Dirk Bongaerts
Dirk Bongaerts

Wirtschaftsprüfer/Steuerberater

Dirk Bongaerts ist seit mehr als 20 Jahren bei Deloitte u.a. für die Prüfung von Jahres- und Konzernabschlüssen sowie die Prüfung von Offenlegungsunterlagen verantwortlich. Daneben ist er als Fachautor zu Rechnungslegungsthemen  und in verschiedenen Arbeitsgruppen des XBRL Deutschland e.V. zur Fortentwicklung der Offenlegungstaxonomien für den Geltungsbereich des deutschen Bilanzrechts tätig.

Ein-/Ausblenden

Jens Dottermosch

Jens Dottermosch

Jens Dottermosch ist seit 2012 im Veröffentlichungsbereich des Bundesanzeiger Verlages beschäftigt. Er ist Teamleiter im Bereich Rechnungslegung/Finanzbericht und ist hier für die Kundenbetreuung bei Fragestellungen im Rahmen der Offenlegungspflicht, sowie der gesamten Schulungsorganisation im Veröffentlichungsbereich verantwortlich.

Ein-/Ausblenden

Alf Heidemann

Alf Heidemann

Alf Heidemann ist seit 2009 im Bundesanzeiger Verlag  beschäftigt. Durch seinen langjährigen Einsatz in der Sachbearbeitung kann er auf umfangreiches Fachwissen im Themengebiet „Liquidationen“  und den hiermit verbundenen Offenlegungspflichten zurückgreifen. Seit 2016 zählen auch organisatorische Tätigkeiten im Team „Ablauforganisation und Grundsatzfragen“,  des Veröffentlichungsbereichs, zu seinen Aufgaben.

Ein-/Ausblenden

Enrico Karl Heim

Enrico Karl Heim

Diplom-Finanzökonom
Insolvenzverwalter / Wirtschaftsrevisor / Steuerberater / Treuhänder (Schweiz)
Lehrbeauftragter an der University of Business & Finance Switzerland

Enrico Karl Heim ist als CFO in einem Konzern für die Bereiche Finanzwesen / Steuerrecht / Controlling / Treasury verantwortlich.
Außerdem ist er als Berater und als Lehrbeauftragter (an mehreren Universitäten) in den Bereichen Wirtschaft, Rechnungswesen (national und international) Finanzen, Treasury, IFRS und Steuerrecht tätig.

Ein-/Ausblenden

Marcel Köhler

Marcel Köhler

Herr Köhler ist seit 2009 beim Bundesanzeiger Verlag beschäftigt. Im Team „Eingangsprüfung und Qualitätssicherung Jahresabschlüsse“ des Veröffentlichungsbereichs, ist er für die Eingangsprüfung und für die Endprüfung der Aufträge zuständig. In seiner Tätigkeit ist er mit den verschiedensten Fragestellungen rund um das Thema Jahresabschlüsse in Bezug auf Einreichung, Offenlegung, Fragen zur Vollzähligkeit der unterschiedlichsten Gesellschaftsarten, sowie den möglichen Einreichungsarten unter den nationalen und internationalen Publizitätsvorgaben bestens vertraut.

Ein-/Ausblenden

Martin Müller

Martin Müller

Er ist seit mehreren Jahren beim Bundesanzeiger Verlag tätig. Im Team des „Kundenservice“ des Veröffentlichungsbereichs ist er unter anderem  Ansprechpartner für Fragen rund um die Software „eBilanz-Online“ mit der Sie Ihren Jahresabschluss schnell und einfach, sowie kostengünstig an die Finanzverwaltung übermitteln können.  Neben dem Offenlegungsseminaren referiert Herr Müller auch bei den verschiedenen Webinaren zur E-Bilanz und Offenlegung, welche in regelmäßigen Abständen angeboten werden.

Ein-/Ausblenden

Kai Osenbrück

Kai Osenbrück

Kai Osenbrück ist seit 2007 beim Bundesanzeiger Verlag beschäftigt
Im Team „Kundenanfragen / Reklamationen / Berichtigungen Jahresabschlüsse“ des Veröffentlichungsbereichs ist er für die Beantwortung von Kundenanfragen sowie Anfragen aus dem Bundesamt für Justiz zuständig.

In seiner Tätigkeit ist er mit den verschiedensten Fragestellungen
rund um das Thema Jahresabschlüsse in Bezug auf Einreichung, Offenlegung, Fragen zur Vollzähligkeit der unterschiedlichsten Gesellschaftsarten sowie den möglichen Einreichungsarten unter den nationalen und internationalen Publizitätsvorgaben vertraut.

Ein-/Ausblenden

Romina Reifenberg

Romina Reifenberg

Sie ist seit 2010 beim Bundesanzeiger Verlag beschäftigt. Seit 2015 leitet sie das Team „Eingang Rechnungslegung/Finanzberichte“ und befasst sich im Rahmen dieser Tätigkeit mit sämtlichen Offenlegungen, Unternehmensgrößen sowie Gesellschaftsarten und deren Vorschriften. Darüber hinaus hat sie im Bereich der Sachbearbeitung mit der Bearbeitung und Prüfung der in Liquidation befindlichen Unternehmen ein umfangreiches Fachwissen zu den hiermit verbundenen Offenlegungspflichten erlangen können.

Ein-/Ausblenden

Jens Schäperclaus

Jens Schäperclaus
Jens Schäperclaus

Steuerberater

Jens Schäperclaus studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln und war anschließend Doktorand in der Steuerabteilung der Henkel KGaA. Von 2004‐2012 war er darüber hinaus wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für allgemeine BWL und Betriebswirtschaftliche Steuerlehre (Lehrstuhl Prof. N. Herzig) und dort anschließend als Lehrbeauftragter tätig. Seit 2010 veröffentlicht er regelmäßig Beiträge zum Thema E‐Bilanz in Fachzeitschriften und ist in verschiedenen Arbeitsgruppen des XBRL Deutschland e.V. an der Fortentwicklung der Taxonomien beteiligt.

Termine & Orte 2017

  • 27.06.2017 in Köln (Stadthotel am Römerturm | St. Apern - Str. 32 | 50667 Köln)
  • 29.08.2017 in Hannover (Dormero Hotel Hannover | Hildesheimer Str. 34-38 | 30169 Hannover)
  • 19.09.2017 in Berlin (Mercure Hotel Berlin City | Invalidenstr. 38 | 10115 Berlin)
  • 26.10.2017 in Mainz (InterCity Hotel Mainz | Binger Str. 21 | 55131 Mainz)
  • 29.11.2017 in München (WE Tagungszentrum | Schwanthalerstr. 36 | 80336 München)

 Wir freuen uns auf Sie!

 

 



 

Grundlagen-Seminar (Modul 1) von 9.00 bis 12.30 Uhr und/oder

 

Teilnahmegebühr Einzelseminar: 129,- €

Preise zzgl. MwSt, inkl. Snacks, Getränke und Tagungsunterlagen

Teilnahmegebühr Kombi-Seminar (2 Seminare): nur 199,- €

 

 

* Ich habe die AGB und die Informationen zum Widerrufsrecht zur Kenntnis genommen. Bitte beachten Sie für dieses Produkt die Widerrufsbelehrung für Dienstleistungen.

Ihre Daten sind bei uns in sicheren Händen!
Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Mit * markierte Eingabefelder sind Pflichtangaben.

Verlagskontakt

Ein-/Ausblenden

Haben Sie Fragen? Ich berate Sie gerne.

Stephanie Segers

T: + 49 (0)221 - 97668-128
F: + 49 (0)221 - 97668-288

Hinweis Anmeldung

Ein-/Ausblenden

Anmeldung
Nehmen Sie die Anmeldung auf dem nebenstehenden Anmeldeformular vor.
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, werden die Anmeldungen in der Reihenfolge des Eintreffens berücksichtigt.

Anmeldebestätigung
Wir bestätigen Ihnen zunächst den Eingang Ihrer Anmeldung per E-Mail. Tragen sie daher bitte Ihre E-Mail-Adresse ein. Weitere Informationen und die Rechnung folgen per Post.


Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr für ein Modul beträgt  129,– € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr für zwei Module (Kombi-Seminar) beträgt  199,– € zzgl. MwSt.

Stornierung
Eine Stornierung ist kostenfrei bis 30 Tage vor der Veranstaltung möglich, danach wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe erhoben. Ersatzteilnehmer können selbstverständlich benannt werden. Wir behalten uns Terminabsagen aus organisatorischen Gründen vor. In diesem Fall erhalten Sie die bezahlten Gebühren zurück; weitergehende Ansprüche bestehen nicht.