ThemenübersichtMenü
Betrifft-Unternehmen

Seminar: Materielle Mitarbeiterbeteiligung im Mittelstand

Erfolgsfaktor im Wettbewerb um Talente

Unternehmen können ihre Attraktivität steigern, indem sie Führungskräften und Mitarbeitern Beteiligungen am Unternehmenserfolg als materielle Mitarbeiterbeteiligungen einräumen. Das Angebot von Mitarbeiterbeteiligungen kann ein Erfolgsfaktor im Wettbewerb um Talente sein. Zudem haben Studien ergeben, dass Mitarbeiterbeteiligungen das Verantwortungsgefühl der Begünstigten für "ihr" Unternehmen sowie ihre Motivation steigern und die Begünstigten stärker an das Unternehmen binden.

Das Seminar deckt alle notwendigen Schritte im Verlauf der Implementierung und Durchführung von Mitarbeiterbeteiligungsprogrammen beginnend mit der Planung, der Kommunikation gegenüber den Mitarbeitern bis hin zu seiner Umsetzung und Administration ab. Die Referenten erläutern anhand von praxiserprobten Modellen verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten bei der Beteiligung von Mitarbeitern und skizzieren deren rechtliche Rahmenbedingungen. Dabei werden auch personalwirtschaftliche Aspekte, wie etwa die Gestaltung einer optimalen Vergütungsstruktur aus fester und variabler Vergütung berücksichtigt.

Termin:

23.01.2019 in Düsseldorf

 
Melden Sie sich noch heute an!

Die Themen im Überblick

Was ist möglich? Praxisübliche Formen von Kapital- und Erfolgsbeteiligungen von Mitarbeitern

•    Klassische Kapitalbeteiligungen (u.a. Managermodell)
•    Kennzahlen- bzw. planungsbasierte Erfolgsbeteiligungen
•    Hybridformen und „virtuelle“ Beteiligungen

Was kann man machen? Rahmenbedingungen

•    Beschaffung von Beteiligungsinstrumenten
•    Bewertungsfragen
•    Rückübertragungsklauseln und sog. Leaver Schemes
•    Inhalt und sonstige Wirksamkeitsvoraussetzungen bei Verträgen über stille Beteiligungen und über Genussrechte

Was bringt es? Personalwirtschaftliche Aspekte und Erfolgsfaktoren
•    Vorteile und Nachteile eines Mitarbeiterbeteiligungsprogramms
•    Mitarbeiterbeteiligung nur für das Top-Management oder für weitere Hierarchieebenen?
•    Mitarbeiterbeteiligungen als Teil einer zukunftsfähigen Vergütungsstruktur
•    Kommunikation als wesentlicher Erfolgsfaktor


Wie mache ich es? Arbeitsrechtliche Fragestellungen und Administration
•    Mitarbeiterbeteiligung als Sonderleistung oder als echter Entgeltbestandteil
•    Gewährung der Mitarbeiterbeteiligung durch Individual-vereinbarung oder Betriebsvereinbarungen
•    Arbeitsrechtlicher Gleichbehandlungsgrundsatz und Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz
•    Betriebliche Übung und Pensionsberechtigung
•    Verwaltung von Programmen und Auszahlung fälliger Beträge

Was bleibt unterm Strich? Bilanz- und steuerrechtliche Aspekte
•    Bilanzielle Behandlung nach HGB und nach IAS/IFRS
•    Staatliche Förderung der Mitarbeiterbeteiligung (Steuer-und Sozialversicherungsfreibeträge, Förderung nach dem 5. Vermögensbildungsgesetz)
•    Einkommenssteuerrechtliche Behandlung von Erträgen aus der Mitarbeiterbeteiligung
•    Ertragssteuerliche Behandlung auf Ebene der Gesellschaft

Programm:

10:00 – 10.30 Get Together mit Kaffee und Snacks

10:30 – 10:45 Begrüßung

10:45 – 11:30 Was ist möglich? Praxisübliche Formen von Kapital- und Erfolgsbeteiligungen von Mitarbeitern

11:30 – 12:00  Was kann man machen? Rahmenbedingungen

12:00 – 13:00 Pause – Zeit zum Austausch

13:00 – 13:45 Was bringt es? Personalwirtschaftliche Aspekte und Erfolgsfaktoren

13:45 -  14:15 Wie mache ich es? Arbeitsrechtliche Fragestellungen bei Mitarbeiterbeteiligungen

14:15 – 14:30 Kaffeepause

14:30– 15:00 Wie mache ich es? Administration und Abwicklung von Mitarbeiterbeteiligungsprogrammen

15:00 – 15:30 Was bleibt unterm Strich? Bilanz- und steuerrechtliche Aspekte (u.a. staatliche Förderung)

15:30 - 16:00 Ausklang und Ende der Veranstaltung

(Änderungen vorbehalten)

Alle Referenten der Themen auf einen Blick: 

Andreas Hofmann, soho consulting GmbH

Andreas Hofmann
Managing Partner soho consulting GmbH

Andreas Hofmann ist seit 20 Jahren im Bereich Compensation & Performance Management sowohl als Berater als auch in Unternehmen tätig. Seit 2011 ist er als Berater für Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen, z. B. bei HR-Transformationsprojekten, Compensation- sowie Performance Management Projekten tätig. Zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten zählt die Beratung von Unternehmen in allen Vergütungsfragen für Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und alle übrigen Mitarbeitergruppen. Ein Schwerpunkt in seiner Tätigkeit, ist die konzeptionelle Beratung bei der Einführung und operativen Umsetzung von internationalen Mitarbeiterbeteiligungsprogrammen.

Dr. Axel Hoppe, Fieldfisher (Germany) LLP

Dr. Axel Hoppe
Rechtsanwalt und Counsel bei Fieldfisher (Germany) LLP in Düsseldorf

Axel Hoppe ist seit 2009 Rechtsanwalt und berät Mandanten in allen Fragen des Gesellschafts- und Kapitalmarktrechts. Zu seinen Tätigkeitschwerpunkten zählt die laufende rechtliche Beratung von AGs, SEs und GmbHs sowie ihren Organen. Zudem gehört die strategische und konzeptionelle Beratung bei der Einführung und Umsetzung von Incentive- und Mitarbeiterbeteiligungsprogrammen zu seinen Schwerpunkten. Axel Hoppe hat zuletzt den Aufsatz "Zustimmungspflichten der Hauptversammlung bei der Ausgabe von Phantom Stocks und anderen virtuellen Beteiligungsformen" (NZG 2018, S. 811 ff.) veröffentlicht.

 

 

Dr. Sven Labudda,
Rechtsanwalt und Partner bei Fieldfisher (Germany) LLP in Hamburg

Dr. Sven Labudda
Rechtsanwalt und Partner bei Fieldfisher (Germany) LLP in Hamburg

Sven Labudda ist seit 2004 Rechtsanwalt und vertritt Mandanten in Fragen des Gesellschafts-, Finanz- und Kapitalmarktrechts. Dabei liegt sein Schwerpunkte in der Beratung börsennotierter Gesellschaften, GmbHs und deren Organe sowie von Investmentfonds und deren Management. In diesem Zusammenhang berät er häufig bei der Einführung und Umsetzung von Mitarbeiterbeteiligungsprogrammen.

Jörg Ziegler, Global Shares, Managing Director Deutschland
Jörg Ziegler,
Global Shares, Managing Director Deutschland

Jörg Ziegler

Global Shares, Managing Director Deutschland

Veranstaltungsort am 23. Januar 2019

Meliá Düsseldorf

Inselstraße 2
40479 Düsseldorf
https://www.melia.com/de/hotels/deutschland/dusseldorf/melia-dusseldorf/index.html

Zielgruppe:

GmbH-Geschäftsführer, AG-Vorstände, HR-Verantwortliche, Unternehmensjuristen sowie Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater.

Anmeldung: Materielle Mitarbeiterbeteiligung im Mittelstand

Teilnahmegebühr pro Person: 349,- € zzgl. MwSt. Bis zu 4 Wochen vor den jeweiligen Veranstaltungsterminen erhalten Sie unseren Frühbucherrabatt und zahlen nur 299,-€ zzgl. MwSt. In diesem Betrag sind die Tagungsunterlagen, ein Mittagsimbiss sowie Tagungsgetränke enthalten.

Nutzen Sie hierfür einfach das nachstehende Registrierungsformular:

Jetzt Teilnahmeplatz sichern!

23. Januar 2019 in Düsseldorf

 


Ich habe die AGB und die Informationen zum Widerrufsrecht zur Kenntnis genommen.

Ihre Daten sind bei uns in sicheren Händen!
Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich bin damit einverstanden, dass ich mit folgenden personenbezogenen Daten (Nachname, Vorname, Firmenname) auf einer ausgedruckten Teilnehmerliste aufgenommen werde.

 


Mit * markierte Eingabefelder sind Pflichtangaben.

Verlagskontakt

Ein-/Ausblenden

Haben Sie Fragen? Ich berate Sie gerne.

Hans Stender

T: + 49 (0)221 - 97668-343
F: + 49 (0)221 - 97668-288

Veranstaltungsort

Ein-/Ausblenden

Veranstaltungsort am 23. Januar 2019

Meliá Düsseldorf
Inselstraße 2
Düsseldorf


Hinweis Anmeldung

Ein-/Ausblenden

Anmeldung
Nehmen Sie die Anmeldung auf dem nebenstehenden Anmeldeformular vor.
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, werden die Anmeldungen in der Reihenfolge des Eintreffens berücksichtigt.

Anmeldebestätigung
Wir bestätigen Ihnen zunächst den Eingang Ihrer Anmeldung per E-Mail. Tragen sie daher bitte Ihre E-Mail-Adresse ein. Weitere Informationen und die Rechnung folgen per Post.

Teilnahmegebühr
Teilnahmegebühr pro Person: 349,- € zzgl. MwSt. Bis zu 4 Wochen vor dem jeweiligen Termin erhalten Sie unseren Frühbucherrabatt und zahlen nur 299,-€ zzgl. MwSt.

Stornierung
Eine Stornierung ist kostenfrei bis 30 Tage vor der Veranstaltung möglich, danach wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe erhoben. Ersatzteilnehmer können selbstverständlich benannt werden. Wir behalten uns Terminabsagen aus organisatorischen Gründen vor. In diesem Fall erhalten Sie die bezahlten Gebühren zurück; weitergehende Ansprüche bestehen nicht.