ThemenübersichtMenü
Betrifft-Unternehmen
06.04.2018

Keine Abweichung von Vorgaben durch beauftragte Künstler

© ISO K° - photography/Shotshop.com

Ein Unternehmen beauftragte eine Agentur mit der Erstellung eines kurzen "VIP-Clips" für 5.350 €, in der ein von der Agentur vertretener Parodist in verschiedenen Rollen auftreten sollte. Nach der Auftragsbestätigung sollte vorab ein telefonisches Briefing über den Inhalt des Clips erfolgen. In Anlehnung an die Video-Vorlage eines Radio-Senders sollten 6-10 ausgewählte Prominente in bestimmter Reihenfolge durch den Parodisten dargestellt werden; keinesfalls aber tote Prominente. Das erstellte Video entsprach diesen Vorstellungen nicht - die Reihenfolge der ersten drei Prominente war abweichend, es traten nicht erwünschte und insb. eine seit 12 Jahren tote Schauspielerin auf. Die Agentur verstand diese Einwände nicht und meinte das Video entspräche der Auftragsbestätigung. Die Klage auf Zahlung des vereinbarten Honorars vor dem LG Köln blieb erfolglos (Urteil vom 22. März 2018, Az. 27 O 291/16).

Während der Auftraggeber detaillierte Angaben zu den konkreten Rahmenbedingungen machen konnte, vermochte der Künstler sich nicht an den Inhalt des telefonischen Briefings zu erinnern. Vielmehr habe er nach seiner Routine gehandelt, die stets ein gewisses Vertrauen erfordere. Mit dem Nichtgefallen des Werkes habe er nicht gerechnet; er sei davon persönlich betroffen. Obgleich grundsätzlich persönliche Gestaltungsfreiheit bei kreativen Aufträgen besteht, ist ein beauftragter Künstler jedoch verpflichtet, die Vorgaben des Auftraggebers einzuhalten. Insoweit hatte das Werk nicht die geschuldete Beschaffenheit (§ 633 Abs. 2 S. 1 BGB) und der Auftraggeber durfte die Abnahme und damit auch die Zahlung der Vergütung verweigern.



Bestellen Sie ein kostenloses Probeheft:

Ein-/Ausblenden

BILANZ aktuell

Zeitschrift für Steuerberater, Buchhalter und Bilanzbuchhalter sowie alle bilanzierenden Unternehmen!

Monatlich Praxisbeispiele und konkrete Empfehlungen für Bilanzierungs-Praktiker

Preis: 206,00

Zum Produkt

Jetzt 4 Wochen kostenlos testen:

Ein-/Ausblenden

Bilanz Plus

Die Datenbank für die Bilanzierungspraxis

Mit uns bleiben Sie im Bilanzrecht auf Kurs!

Preis: € 288,00

Zum Produkt