ThemenübersichtMenü
Betrifft-Unternehmen
12.09.2018

Hinweisgebersysteme in der öffentlichen Verwaltung

Von: Louisa Schloussen

Ein No-Go oder ein fester Bestandteil guter Public Governance?

Im privaten Sektor sind vertrauliche Meldemöglichkeiten bereits in mehreren Branchen gesetzlich
verpfl ichtend einzurichten und zählen zu den empfohlenen Bestandteilen von Compliance-Management-
Systemen. In der öff entlichen Verwaltung wird das Meldeverfahren durch die beamtenrechtlichen
Pflichten bestimmt, sodass sich ein Beamter mit der Meldung rechtswidriger Umstände
grundsätzlich an seinen Vorgesetzten wenden muss. Gleiches gilt weitgehend für den Arbeitnehmer
des öffentlichen Dienstes. Doch inwiefern spielen Hinweisgebersysteme in der öffentlichen Verwaltung
eine Rolle? Sind sie zu empfehlen, werden sie bereits genutzt oder sind sie sogar gesetzlich verpflichtend einzurichten?

Den ganzen Beitrag können Sie lesen in der Ausgabe comply. 3/18, S. 34 oder aber direkt in unserer Datenbank comply. plus.



Bestellen Sie ein kostenloses Probeheft:

Ein-/Ausblenden

BILANZ aktuell

Zeitschrift für Steuerberater, Buchhalter und Bilanzbuchhalter sowie alle bilanzierenden Unternehmen!

Monatlich Praxisbeispiele und konkrete Empfehlungen für Bilanzierungs-Praktiker

Preis: 206,00

Zum Produkt

Jetzt 4 Wochen kostenlos testen:

Ein-/Ausblenden

Bilanz Plus

Die Datenbank für die Bilanzierungspraxis

Mit uns bleiben Sie im Bilanzrecht auf Kurs!

Preis: € 288,00

Zum Produkt