ThemenübersichtMenü
Betrifft-Unternehmen
04.12.2017

EU: Gleicher Lohn für Männer und Frauen

© B.A./Shotshop.com

Noch immer verdienen Frauen in der EU im Schnitt 16,3% weniger als Männe. Ursache dafür ist insb., dass Frauen in der Regel weniger arbeiten, in schlechter bezahlten Branchen tätig sind, weniger Beförderungen erhalten, häufiger ihre berufliche Laufbahn unterbrechen und mehr unbezahlte Arbeit leisten. Um dies zu ändern, hat die Kommission am 20.11.2017 einen Aktionsplan für 2018 und 2019 vorgelegt: Neben sanften Maßnahmen (finanzielle Unterstützung von Projekten zur Förderung von Frauen in Führungspositionen) wird auch eine konkrete Änderung der Gleichstellungsrichtlinie erwogen. Der bereits seit April 2017 vorliegende Vorschlag zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben (zum Abbau von betreuungsbedingten Benachteiligungen) soll vom Rat schleunigst angenommen werden. Die Kommission selbst geht mit gutem Beispiel voran: Am 01.11.2017 waren 36% der Führungskräfte innerhalb der Kommission Frauen.



Bestellen Sie ein kostenloses Probeheft:

Ein-/Ausblenden

BILANZ aktuell

Zeitschrift für Steuerberater, Buchhalter und Bilanzbuchhalter sowie alle bilanzierenden Unternehmen!

Monatlich Praxisbeispiele und konkrete Empfehlungen für Bilanzierungs-Praktiker

Preis: 201,00

Zum Produkt