ThemenübersichtMenü
Familie Betreuung Soziales

Hinweis zur Checkliste: Übernahme einer Betreuung

Der Beginn einer Betreuung gestaltet sich oft recht schwierig. Die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse des betreuten Menschen sind nicht oder nur unzureichend bekannt. Beim betreuten Menschen vorgefundene oder übernommene Unterlagen müssen weder vollständig noch geordnet sein.

Die Checkliste bietet Hilfe zur Strukturierung der vom Betreuer zu erledigenden Aufgaben. Die Checkliste unterscheidet die vier großen Aufgabenkreise Vermögenssorge, Gesundheitssorge, Unterbringung/Freiheitsentziehung sowie Wohnen/Versorgung.

Nicht jeder Betreuer ist für alle Aufgabenkreise bestellt. Zunächst sollte der Betreuer seine Bestellung mit den Aufgabenkreisen vergleichen und alle Bereiche, für die er nicht bestellt ist, streichen. Für nicht bestellte Angelegenheiten ist der Betreuer nicht vertretungsbefugt. Den Betreuer trifft jedoch die Pflicht, dem Gericht mitzuteilen, wenn über den gestellten Aufgabenkreis hinaus ein weiterer Vertretungsbedarf gegeben ist.

Jürgen Thar, aus: Leitfaden Betreuungsrecht, 5. Auflage 2009. mehr

Zurück zur Übersicht