ThemenübersichtMenü
Familie Betreuung Soziales

Weitere Hilfen bei der Führung der Betreuung

Das Risiko der persönlichen Haftung kann weiter vermindert werden, indem der Betreuer schwierige Entscheidungen mit dafür kompetenten Fachleuten bespricht und die Argumente, die zur Entscheidung geführt haben, schriftlich dokumentiert.
Der Betreuer hat ein Recht, vom Gericht und der Betreuungsbehörde kostenlos beraten zu werden. Die Behörde hat darüber hinaus die Pflicht, ein ausreichendes Angebot zur Fortbildung der Betreuer zur Verfügung zu stellen. Die Betreuungsbehörde kann diese Aufgabe an Betreuungsvereine delegieren. Der Betreuungsverein bietet eine weitere Möglichkeit, Hilfe bei der Führung der Betreuung zu erhalten.

UNSER BUCH-TIPP SPEZIELL FÜR DIE EHRENAMTLICHE BETREUUNG!

Ein-/Ausblenden

Arbeitshilfen und Formulare für ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer

mit Einführung und Praxishinweisen

Ihr optimaler Begleiter in der ehrenamtlichen Betreuung

ISBN: 978-3-8462-1030-7

Preis: € 32,80

Zum Produkt

weitere Themen

Ein-/Ausblenden

UNSER BUCH-TIPP FÜR DIE EHRENAMTLICHE BETREUUNG!

Ein-/Ausblenden

Arbeitshilfen und Formulare für ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer

mit Einführung und Praxishinweisen

Ihr optimaler Begleiter in der ehrenamtlichen Betreuung

ISBN: 978-3-8462-1030-7

Preis: € 32,80

Zum Produkt

Wir helfen Ihnen gerne!

Ein-/Ausblenden

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten? Kontaktaufnahme

THEMENKATALOG

Ein-/Ausblenden

Blättern Sie online in unserem Themenkatalog 2019 oder bestellen Sie sich kostenlos die Printausgabe.