ThemenübersichtMenü
Familie Betreuung Soziales
07.09.2018

Zur Unterbringung im Wege der einstweiligen Anordnung

Amtsgericht Elmshorn, Beschluss vom 14.8.2018 – 75 XVII 9698 (2)

Eine konkrete gravierende Eigengefährdung liegt nicht vor, wenn der Betroffene durch sein Verhalten lediglich möglicherweise Reaktionen von Personen provoziert, die zu einer eigenen Gesundheitsschädigung führen könnten. Dieses Verhalten reicht als abstrakte Gefahr für die Genehmigung einer Unterbringung im Wege der einstweiligen Anordnung (die eine besondere Dringlichkeit zur Gefahrenabwehr erfordert) nicht aus.



RECHTSPRECHUNG IM ONLINE-ZUGRIFF!

Ein-/Ausblenden

DIE DATENBANK FÜR PROFIS

Direkter Zugriff auf viele Tausend Entscheidungen, BtPrax, Fachbücher und Rechtsgrundlagen. mehr

Direkt zum kostenfreien Test anmelden!

Wir helfen Ihnen gerne!

Ein-/Ausblenden

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten? Kontaktaufnahme

THEMENKATALOG

Ein-/Ausblenden

Blättern Sie online in unserem Themenkatalog 2019 oder bestellen Sie sich kostenlos die Printausgabe.