ThemenübersichtMenü
Familie Betreuung Soziales
12.04.2019

Untersuchungsergebnisse zu Vermögensdelikten in Betreuungsverhältnissen

Von Juli 2017 bis Dezember 2018 lief das Forschungsprojekt „Vermögensdelikte in Betreuungsverhältnissen“. Die vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz geförderte Untersuchung wurde in Kooperation der Deutschen Hochschule der Polizei und der Leibniz Universität Hannover durchgeführt.

Im Rahmen des Forschungsprojekts wurden Akten von Betreuungsbehörden, Betreuungsgerichten und Staatsanwaltschaften ausgewertet sowie leitfadengestützte Interviews geführt. Der Abschlussbericht liegt nun vor.

Explizit keine Aussage treffen die Untersucher zur Häufigkeit von Vermögensdelikten in Betreuungsverhältnissen.

Die Analyse der Strafakten hat ergeben, dass vor allem der Straftatbestand der Untreue (§ 266 StGB) - in Begleitung von Betrug und Urkundenfälschung - vorkommt. Interessant auch, dass bei der Hälfte der Fälle 42 und mehr Einzeltaten festgestellt wurden und ein durchschnittlich festgestellter Tatzeitraum von 477 Tagen. Im Durchschnitt betrug die Schadenshöhe 19.824 Euro.

Zutage traten die Straftaten zu gut einem Drittel durch die Kontrolle der Rechtspflege, zu einem Fünftel durch Verwandte der betreuten Menschen sowie - nach einem Wechsel der Betreuung - durch Betreuerinnen und Betreuer selbst (13 Prozent).

Die Studie kommt zu folgenden Handlungsempfehlungen:

  • Regelmäßige, nicht nur zu Beginn stattfindende, Überprüfung der Eignung durch Abfrage beim Bundeszentralregister und den Schuldnerverzeichnissen
  • Erstellung des Vermögensverzeichnisses unter Beachtung des „Vier-Augen-Prinzips“ (zumindest bei vermögenden Betreuten)
  • Regelmäßiger Austausch der regionalen Akteure des Betreuungswesens sowie mit den örtlichen Staatsanwaltschaften und der Polizei
  • Ausreichende Personalausstattung der Betreuungsgerichte, um eine glaubhafte und wirksame Kontrolle gewährleisten zu können

Zum Abschlussbericht



RECHTSPRECHUNG IM ONLINE-ZUGRIFF!

Ein-/Ausblenden

DIE DATENBANK FÜR PROFIS

Direkter Zugriff auf viele Tausend Entscheidungen, BtPrax, Fachbücher und Rechtsgrundlagen. mehr

Direkt zum kostenfreien Test anmelden!

Wir helfen Ihnen gerne!

Ein-/Ausblenden

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten? Kontaktaufnahme

THEMENKATALOG

Ein-/Ausblenden

Blättern Sie  in unserem Themenkatalog 2018 oder bestellen Sie ihn kostenlos.