ThemenübersichtMenü
Familie Betreuung Soziales
07.02.2019

UN-BRK: Stand der Umsetzung in NRW

Das Deutsche Institut für Menschenrechte hat Ende Januar die Studie „Menschen mit Behinderungen in Nordrhein-Westfalen“ veröffentlicht. Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass das bevölkerungsreichste Bundesland wichtige Impulse auf dem Weg in eine inklusive Gesellschaft gesetzt hat, im Konkreten jedoch noch beträchtliche Aufgaben zu bewerkstelligen sind.

Insbesondere im Bereich Wohnen ist ein deutlicher Ausbau ambulanter Wohnformen zu verzeichnen. Gleichwohl sei festzustellen, dass es zu wenig barrierefreien Wohnraum gibt, auf den Menschen mit Behinderungen zugreifen können.

Kritisch sieht das Deutsche Institut für Menschenrechte die Bestrebungen der Landesregierung, die Werkstätten für behinderte Menschen beizubehalten. Dies stehe in klarem Widerspruch zu den Vorgaben des Artikel 27 UN-BRK (Arbeit und Beschäftigung). Vielmehr müsse es darum, die Voraussetzungen für einen inklusiven Arbeitsmarkt zu schaffen.

Nähere Informationen



RECHTSPRECHUNG IM ONLINE-ZUGRIFF!

Ein-/Ausblenden

DIE NEUE ONLINE-DATENBANK

Direkter Zugriff auf rd. 4.200 Entscheidungen, über 550 Fachbeiträge sowie Normen und Kommentare. mehr

Zum Produktvideo

Wir helfen Ihnen gerne!

Ein-/Ausblenden

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten? Kontaktaufnahme

THEMENKATALOG

Ein-/Ausblenden

Blättern Sie  in unserem Themenkatalog 2018 oder bestellen Sie ihn kostenlos.