ThemenübersichtMenü
Familie Betreuung Soziales
05.07.2017

Lebensweltorientiert, in Krisen gut erreichbar, trialogisch - Elemente einer zeitgemäßen psychiatrischen Versorgung

Ein Fachtag der Rheinischen Gesellschaft für Soziale Psychiatrie

Wie findet ein Mensch am besten aus einer psychischen Krise heraus? Welche Unterstützung brauchen Betroffene, wenn eine akute psychiatrische Erkrankung das normale Leben schwierig bis unmöglich macht?

Der stationäre Rahmen und die primäre Behandlung mit Psychopharmaka stellen keineswegs immer die beste Unterstützung des psychisch erkrankten Menschen dar.

Mit der Möglichkeit der stationsäquivalenten Leistungen (im Fachjargon häufig „Home Treatment“) öffnet der Gesetzgeber der Gemeindepsychiatrie jetzt die Tür, ihre Expertise einzubringen. Mit Erfahrungsexpert*innen und Expert*innen aus Klinik und Gemeindepsychiatrie wollen wir daher diskutieren: Wie sollte zeitgemäße gemeindespsychiatrische Behandlung gestaltet sein?

Darum geht‘s:

  • Welche gemeindepsychiatrischen Behandlungsansätze haben sich bewährt?
  • Wie sieht ein Behandlungsansatz aus, der mögliche erhebliche Nebenwirkungen von Psychopharmaka ernstnimmt und einen sorgfältig auf den behandelten Menschen angepassten Medikamenteneinsatz vorsieht?
  • Bislang findet oft zu wenig Kooperation zwischen allen Anbietern statt, die an der Behandlung eines psychisch kranken Menschen beteiligt sind. Wie erreichen wir eine intensive Vernetzung aller Akteure, bei der der hilfesuchende Mensch im Mittelpunkt steht?


RECHTSPRECHUNG IM ONLINE-ZUGRIFF!

Ein-/Ausblenden

DIE NEUE ONLINE-DATENBANK

Direkter Zugriff auf rd. 4.200 Entscheidungen, über 550 Fachbeiträge sowie Normen und Kommentare. mehr

Zum Produktvideo

Wir helfen Ihnen gerne!

Ein-/Ausblenden

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten? Kontaktaufnahme

THEMENKATALOG

Ein-/Ausblenden

Blättern Sie  in unserem Themenkatalog 2017 oder bestellen Sie ihn kostenlos.