ThemenübersichtMenü
Familie Betreuung Soziales
30.11.2018

Landgericht Köln zu Kontoführungsgebühren bei Basiskonten

Das Landgericht Köln hat entschieden, dass eine Bank nicht unbedingt das günstigste Konto auch als Basiskonto anbieten muss.

Im konkreten Fall bot eine Bank das Basiskonto für einen monatlichen Preis von 5,90 Euro an. Als Nicht-Basiskonto existierten bei der Bank Kontomodelle für 3,90 Euro bzw. in der Online-Variante für 1,90 Euro monatlich.

Der Bundesverband der Verbraucherzentrale vertrat in seiner Klage die Auffassung, dass das Basiskonto nicht teurer sein dürfe als die entsprechenden Kontomodelle in der regulären Variante.

Diese Ansicht teilt das Landgericht in seiner noch nicht rechtskräftigen Entscheidung nicht (21 O 53/17). Dies ergebe sich bereits aus der Gesetzesbegründung. Das Entgelt müsse vielmehr marktüblich sein und dem Nutzerverhalten Rechnung tragen. Diese Voraussetzungen erfülle das Angebot der beklagten Bank.



RECHTSPRECHUNG IM ONLINE-ZUGRIFF!

Ein-/Ausblenden

DIE DATENBANK FÜR PROFIS

Direkter Zugriff auf viele Tausend Entscheidungen, BtPrax, Fachbücher und Rechtsgrundlagen. mehr

Direkt zum kostenfreien Test anmelden!

Wir helfen Ihnen gerne!

Ein-/Ausblenden

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten? Kontaktaufnahme

THEMENKATALOG

Ein-/Ausblenden

Blättern Sie online in unserem Themenkatalog 2019 oder bestellen Sie sich kostenlos die Printausgabe.