ThemenübersichtMenü
Familie Betreuung Soziales
06.04.2018

BGH zur Erwerbsobliegenheit eines teilzeitbeschäftigten Schuldners

Der 9. Zivilsenat am Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass sich ein teilzeitbeschäftigter Schuldner grundsätzlich in gleicher Weise um eine angemessen Vollzeitbeschäftigung bemühen muss wie der erfolglos selbstständige tätige und der erwerbslose Schuldner.

Bereits das Insolvenzgericht hatte die Restschuldbefreiung mit Hinweis auf die Erwerbsobliegenheit versagt. Der BGH hat die Entscheidung bestätigt.

Zur Entscheidung (IX ZB 32/17) im Volltext



RECHTSPRECHUNG IM ONLINE-ZUGRIFF!

Ein-/Ausblenden

DIE NEUE ONLINE-DATENBANK

Direkter Zugriff auf rd. 4.200 Entscheidungen, über 550 Fachbeiträge sowie Normen und Kommentare. mehr

Zum Produktvideo

Wir helfen Ihnen gerne!

Ein-/Ausblenden

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten? Kontaktaufnahme

THEMENKATALOG

Ein-/Ausblenden

Blättern Sie  in unserem Themenkatalog 2018 oder bestellen Sie ihn kostenlos.