ThemenübersichtMenü
Familie Betreuung Soziales
04.01.2018

Abschlussbericht der Studie zur Umsetzung des Erforderlichkeitsgrundsatzes nun erhältlich

Die vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz durchgeführte Studie zur „Umsetzung des Erforderlichkeitsgrundsatzes in der betreuungsrechtlichen Praxis im Hinblick auf vorgelagerte „andere Hilfen“ unter besonderer Berücksichtigung des am 1. Juli 2014 in Kraft getretenen Gesetzes zur Stärkung der Funktionen der Betreuungsbehörde“ wurde Ende 2017 abgeschlossen.

Über die wesentlichen Erkenntnisse der Studie haben wir sowohl hier im Portal als auch im BtPrax-Newsletter bereits berichtet.

Der Abschlussbericht mit den zentralen Ergebnissen (Band I), den Ausführungen  zu potenziell betreuungsvermeidenden „anderen Hilfen“ und zu deren Systematisierung und Relevanz in der Praxis (Band II) sowie der Dokumentation der empirischen Ergebnisse (Band III) steht nun auf der Internetseite des Justizministeriums zum Download bereit.

Band I und Band II erscheinen demnächst im Bundesanzeigerverlag und können bereits jetzt vorbestellt werden!

Nähere Informationen



RECHTSPRECHUNG IM ONLINE-ZUGRIFF!

Ein-/Ausblenden

DIE NEUE ONLINE-DATENBANK

Direkter Zugriff auf rd. 4.200 Entscheidungen, über 550 Fachbeiträge sowie Normen und Kommentare. mehr

Zum Produktvideo

Wir helfen Ihnen gerne!

Ein-/Ausblenden

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten? Kontaktaufnahme

THEMENKATALOG

Ein-/Ausblenden

Blättern Sie  in unserem Themenkatalog 2017 oder bestellen Sie ihn kostenlos.