ThemenübersichtMenü
Bau Immobilien


Bei der Sanierung, dem Umbau oder der Revitalisierung von Gebäuden ist häufig mit dem Vorkommen von Schadstoffen zu rechnen. Nur eine sehr sorgfältige Bestandserkundung kann Gewissheit bringen, ob Gefahrstoffe wie Asbest, PCB oder PAK (Teer) im Bauwerk vorliegen. Eine Erkundung ist notwendig, um die Kosten für einen ggf. notwendigen fachgerechten Rückbau bereits im Vorfeld einzukalkulieren und unliebsame Überraschungen durch Nachträge zu vermeiden.

Die Sanierung von Gefahrstoffen bedeutet neben einem höheren finanziellen Aufwand auch eine intensive Sanierungsbegleitung. Deshalb kommt der Beurteilung von Bestandsobjekten hinsichtlich möglicher Gefahrstoffe eine große Bedeutung zu.

Ziel des Seminars ist es, Gefahrstoffe in Baumaterial insbesondere aus dem Altbau kennenzulernen, die gesundheitliche Relevanz der Gefahrstoffe abzuschätzen und damit die Notwendigkeit von Sanierungen unter Berücksichtigung der Verhältnismäßigkeit zu erkennen.

  
Frühbucher-Rabatt bis 15.09.2017:
299,– € zzgl. MwSt.

Regulärer Preis:
349,– € zzgl. MwSt.

inkl. Snacks, Getränke und vollständiger Tagungsunterlagen

Jetzt Teilnahmeplatz sichern!

1. Teilnehmer





 

 

2. Teilnehmer





 

 

3. Teilnehmer





 

 

 

Rechnungsanschrift

 

Ich habe die AGB und die Informationen zum Widerrufsrecht zur Kenntnis genommen. Bitte beachten Sie für dieses Produkt die Widerrufsbelehrung für Dienstleistungen.

Ihre Daten sind bei uns in sicheren Händen!
Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Mit * markierten Eingabefelder sind Pflichtangaben.


Dipl.-Biologin Nicole Richardson

Sachverständigenbüro Richardson, Witten

Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige für Schimmelpilze und Schadstoffe in Innenräumen, Leitung des Bundesfachbereichs Innenraumhygiene im BVS, Mitglied im Vorstand der Fachgruppe Gebäudediagnostik und Innenraumhygiene (FAGI), u.a. aktiv in der Innenraumkommission des Umweltbundesamtes (Arbeitskreis Schimmelpilze) sowie im Arbeitskreis Qualitätssicherung beim Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg. Für die Hochschule Wismar lehrt sie als Dozentin im Masterstudiengang Architektur und Umwelt.

Schwerpunkte: Chemische und mikrobielle Innenraumschadstoffe erfassen und bewerten, Sanierungsbegleitung und Sanierungskonzeptionen, Erstellen von Leistungsverzeichnissen, Fachbauleitung bei Sanierungen.

Verlagskontakt

Ein-/Ausblenden

Haben Sie Fragen? Ich berate Sie gerne.

Hans Stender

T: + 49 (0)221 - 97668-343
F: + 49 (0)221 - 97668-288

Veranstaltungsort

Ein-/Ausblenden

Neven DuMont Haus
Amsterdamer Str. 192
50735 Köln
Lage/Anfahrt

Stornierung

Ein-/Ausblenden

Eine Stornierung ist kostenfrei bis 30 Tage vor der Veranstaltung möglich, danach wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe erhoben. Ersatzteilnehmer können selbstverständlich benannt werden. Wir behalten uns Terminabsagen aus organisatorischen Gründen vor. In diesem Fall erhalten Sie die bezahlten Gebühren zurück; weitergehende Ansprüche bestehen nicht.