ThemenübersichtMenü
Bau Immobilien

Seit dem 01.01.2018 gilt das Bauvertragsrechts für neu abgeschlossene Bauverträge. Die neuen Regelungen haben gravierende Konsequenzen in der Praxis – auch für Bauverträge unter Einbeziehung der VOB/B. Im Rahmen des Seminars werden diese, die ersten Erfahrungen mit dem neuen Bauvertragsrecht sowie die dazu ergangene Rechtsprechung erläutert.

Nach § 650b BGB besteht ein Anordnungsrecht des Auftraggebers zur Ausführung geänderter Leistungen erst nach Ablauf von 30 Tagen, falls sich die Parteien nicht zuvor über die Änderung und die Vergütungsanpassung geeinigt haben. Der Nachtragsanspruch kann gemäß § 650c BGB losgelöst von der Urkalkulation auf Basis der tatsächlich erforderlichen Kosten nebst angemessener Zuschläge geltend gemacht werden. Nach Ausführung der Nachtragsleistung ist der Auftragnehmer berechtigt, 80 % der Kosten seines Nachtragsangebotes geltend zu machen, falls eine Preiseinigung unterblieben ist. Streitfragen können in einem Eilverfahren nach § 650d BGB geklärt werden.

Im Hinblick darauf stellt sich die Frage, ob und unter welchen Voraussetzungen die für den Auftraggeber günstigeren VOB/B-Bestimmungen gelten. Das hängt davon ab, ob die VOB/B „im Ganzen“, also ohne inhaltliche Änderungen zum Nachteil des Auftragnehmers vereinbart wurde. Denn bekanntlich ist die VOB/B eine Allgemeine Geschäftsbedingung, deren Vorschriften einer Inhaltskontrolle nach § 307 BGB nur entzogen sind, wenn sie unverändert vereinbart wurde. Deshalb werden im Seminar auch Fragen der Vertragsgestaltung besprochen.

Neugefasst worden sind auch die Vorschriften zur Abnahmeverweigerung in § 640 Abs. 2 BGB. Der Auftraggeber muss zukünftig auf ein Abnahmeverlangen des Auftragnehmers reagieren und mindestens einen konkreten Mangel nennen, wenn er den Eintritt der Abnahmewirkungen verhindern will. Im Fall der Abnahmeverweigerung hat der Auftragnehmer nach § 650g BGB ein Recht auf Zustandsfeststellung. Dadurch kann er für den Fall, dass dem Auftraggeber das Werk verschafft worden ist, eine vorzeitige Beweislastumkehr sowie einen Gefahrenübergang herbeiführen.

Schließlich gibt es eine Neuregelung zum Kauf mangelhafter Baustoffe in § 439 Abs. 3 BGB. Der Verkäufer ist zukünftig neben der Nachlieferung auch zum Ersatz der Aus- und Einbaukosten verpflichtet.

Bestandteil des Seminars sind Schemata und Übersichten zur Reform des Bauvertragsrechts sowie das Handbuch „VOB für Bauleiter“ in der aktuellen 6. Auflage. In diesem Werk werden neben den Themen des Seminars auch alle weiteren praxisrelevanten Fragen der VOB/B besprochen.

 

Termin: 22.11.2018 in Köln

Frühbucher-Preis bis 11. Oktober 2018:
€ 299,- zzgl. MwSt.

Preis für Behördenvertreter:
€ 199,- inkl. MwSt.

Regulärer Preis:
€ 349,- zzgl. MwSt.

Inkl. Snacks, Getränke und vollständige Tagungsunterlagen.

Termin: 22.11.2018


 

Zum Seminar BGB-Bauvertragsrecht 2018 melde ich folgende Person/en an:

1. Teilnehmer





 

2. Teilnehmer







 

3. Teilnehmer








 

 

Rechnungsanschrift

 

Ich habe die AGB und die Informationen zum Widerrufsrecht zur Kenntnis genommen. Bitte beachten Sie für dieses Produkt die Widerrufsbelehrung für Dienstleistungen.

Ihre Daten sind bei uns in sicheren Händen!
Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich bin damit einverstanden, dass ich mit folgenden personenbezogenen Daten (Nachname, Vorname, Firmenname) auf einer ausgedruckten Teilnehmerliste aufgenommen werde.

 

Mit * markierten Eingabefelder sind Pflichtangaben.

Bernd Kimmich (RA)
Rechtsanwalt seit 1995

Tätigkeitsschwerpunkte: Privates Baurecht, Baubegleitende Rechtsberatung, Gestaltung von Bau- und Nachunternehmerverträgen, Vorträge und Seminare zum Bau- und Architektenrecht

Verlagskontakt

Ein-/Ausblenden

Haben Sie Fragen? Ich berate Sie gerne.

Hans Stender

T: + 49 (0)221 - 97668-343
F: + 49 (0)221 - 97668-288

Veranstaltungsort

Ein-/Ausblenden

Das Büro... Abels & Partner GmbH
Theodor-Heuss-Ring 23

50668 Köln

Lage/Anfahrt

Fortbildungs-Stunden

Ein-/Ausblenden

Die Veranstaltung wird als Fortbildung mit einem Umfang von 8 Unterrichtsstunden zu 45 Minuten für die Mitglieder der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen in den Fachrichtungen Architektur, Innenarchitektur und Landschaftsarchitektur anerkannt.

Stornierung

Ein-/Ausblenden

Eine Stornierung ist kostenfrei bis 30 Tage vor der Veranstaltung möglich, danach wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe erhoben. Ersatzteilnehmer können selbstverständlich benannt werden. Wir behalten uns Terminabsagen aus organisatorischen Gründen vor. In diesem Fall erhalten Sie die bezahlten Gebühren zurück; weitergehende Ansprüche bestehen nicht.