ThemenübersichtMenü
AW-Portal

Der Zoll-Profi Ausgabe 02 / 2018

Editorial

Matthias Merz
Liebe Leserinnen, liebe Leser,  

stellt sich eine Ware als schadhaft heraus, so kann der Zollwert auch im Nachhinein noch angepasst werden. Doch wie ist der Begriff der Schadhaftigkeit zu definieren? Ist eine nachträgliche Korrektur des Zollwerts auch möglich, wenn lediglich die Gefahr für das Auftreten eines Defekts besteht? Der...

 

Praxis

Kerstin Harden
Schadhaftigkeit von Waren bei nachträglicher Zollwertermittlung ....Seite 2  

Die Schadhaftigkeit von Waren kann bei der Zollwertermittlung grundsätzlich im Nachhinein unter bestimmten Voraussetzungen berücksichtigt werden. Das Unionszollrecht sieht hierzu insbesondere die Regelung des Art. 132 UZK-DVO vor. Wie ist aber die Schadhaftigkeit zu beurteilen, wenn im relevanten...

 

Recht

Dr. Dorothea Uhte
Handel mit Konfliktmineralien ....Seite 7  

Die Verordnung (EU) Nr. 2017/821 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. Mai 2017 zur Festlegung von Pflichten zur Erfüllung der Sorgfaltspflichten in der Lieferkette für Unionseinführer von Zinn, Tantal, Wolfram, deren Erzen und Gold aus Konfliktund Hochrisikogebieten...

 

News

Johannes Damm
AGG Nr. 30 zu nicht sensitiven Iran-Geschäften ....Seite 9  

Am 11.12.2017 veröffentlichte das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) die Allgemeine Genehmigung (AGG) Nr. 30 „zu nicht sensitiven Iran-Geschäften“ im Bundesanzeiger. Sie ist am selben Tag in Kraft getreten. Damit berücksichtigt das BAFA den Umstand, dass das Iran-Embargo (VO EU...

 

Impressum

....Seite 12