ThemenübersichtMenü
AW-Portal

Röntgeninspektionssystem LEXRIS schützt die US-Zollbehörden

Die Zoll- und Grenzschutzbehörden der USA, US-Customs and Border Protection (CBP), setzen für das Untersuchen von Fahrzeugen, Handelsware oder im Reiseverkehr das Röntgeninspektionssystem "LEXRIS" ein. LEXRIS kommt immer dann zum Einsatz, wenn keine effektiv sichtbare Möglichkeit zum Erkennen möglicherweise vorhandener Tatbestände bestehen.

Das System liefert klare Bilder von Gegenständen in Fahrzeugen, wodurch das Identifizieren von Objekten, beispielsweise in Kotflügeln, Reifen, geladenen Baumstämmen, zwischen Holzpaletten oder in Gasbehältern, einfach möglich ist. So erhalten Zollbedienstete Informationen, die sie bei einer persönlichen Durchsuchung nicht finden oder aufdecken würden. LEXRIS bietet außerdem Schutz für die Bediensteten, denn durch den Einsatz dieses Systems werden persönliche und gefährliche dienstliche Untersuchungen nach Schmuggelware vielfach überflüssig. Mit Hilfe dieser Untersuchungsmethode wird die von CBP angestrebte Sicherheit des Landes und des eigenen Personals erheblich erhöht.

LEXRIS im Einsatz

Das System ist auf zwei Arten für Untersuchungen einsetzbar: mobil oder fest installiert.
Ein System ist mobil und befindet sich auf einem LKW oder der Ladefläche eines Lieferwagens und wird von (CBP) US-Customs and Border Protection im Einsatzgebiet betrieben.
Mit dieser beweglichen Art kann das System neben ein geparktes Fahrzeug gefahren werden und scannt dann dieses. Bevor der Scannvorgang beginnt, werden die Pkw-
Insassen aufgefordert, das Fahrzeug zu verlassen. Das weitere System ist fest installiert. Es befindet sich an der Seite einer vorhandenen Fahrspur. Indem die Fahrzeuge an dem Portal vorbeifahren, tastet das System sie ab. Es ergeben sich für die Fahrzeuginsassen zwei Möglichkeiten. Zum einen haben sie die Möglichkeit, im Fahrzeug zu verbleiben und
eigenständig das Scannportal zu passieren.
Es steht ihnen zum anderen offen, das Fahrzeug zu verlassen und CBP-Personal zu bitten, es am Portal vorbeizufahren. Die Beispiele für CBP-Einsatzgebiete sind vielseitig. Sie beschränken sich also nicht nur auf zollamtliche Einfuhrstellen beispielsweise in Seehäfen. Möglich ist der Einsatz an CBP-Prüfpunkten oder an Standorten, wo nationale sicherheitsrelevante Begebenheiten im Vordergrund stehen.

LEXRIS ist umweltfreundlich

Obwohl es sich bei LEXRIS um ein auf Röntgenstrahlen basierendes Untersuchungsinstrument handelt, lieferten die im Rahmen des Programms PEA (Programmatic Environmental Assessment) durchgeführten Prüfungen keine Hinweise darauf, dass mit dieser Scann-Methode negative Auswirkungen für die Waren und beteiligten Personen verbunden sind. Es wurde von PEA als umweltunschädlich eingestuft.
Info!
Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.cbp.gov/Legal Decisions/
Publications


Weitere Informationen erhalten Sie in dem Beitrag: "CBP scannt mit LEXRIS Einfuhrwaren sowie Kfz" von Dipl. Finanzwirt Dieter Fraedrich, in: "US-Exportbestimmungen", Ausgabe Januar 2013

Quelle: Zeitschrift "US-Exportbestimmungen", Bundesanzeiger Verlag, Köln

Foto: © David Hilcher - Fotolia.com

IHRE ANSPRECHPARTNER

Ein-/Ausblenden

Wir beantworten Ihre Fragen!

Tel.: 0221 / 97 66 8 -173/-357
Fax: 0221 / 97 66 8 -232

PRODUKTEMPFEHLUNG

Ein-/Ausblenden

Warenursprung und Präferenzen

Handbuch und systematische Darstellung

Das Standardwerk für das Warenursprungs- und Präferenzrecht!

Preis: € 44,00

Zum Produkt

PRODUKTEMPFEHLUNG

Ein-/Ausblenden

UZK kompakt & praxisnah strukturiert

Der Unionszollkodex mit Durchführungs- und Delegierter Verordnung in systematischer Darstellung

Hier finden Sie Orientierung: Alle Rechtsakte zum Unionszollkodex in der direkten Zuordnung!

Preis: € 34,80

Zum Produkt

THEMENKATALOG 2017

Ein-/Ausblenden

Informieren Sie sich über unser aktuelles Programm.

Jetzt online blättern

Jetzt kostenlos bestellen!