ThemenübersichtMenü
AW-Portal

C. Der zugelassene Wirtschaftsbeteiligte (ZWB/AEO)

Der „Zugelassene Wirtschaftsbeteiligte“ (ZWB) oder „Authorized Economic Operator“ (AEO) wurde im Rahmen der sog. Kleinen Zollkodex-Reform im Frühjahr 2005 durch die VO (EG) Nr. 648/2005 in den damals gültigen Zollkodex eingeführt. Gemäß dem inzwischen gültigen Art. 38 des Unionszollkodex (UZK) können die Zollbehörden jedem im Zollgebiet der Union ansässigen Wirtschaftsbeteiligten den Status des zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten bewilligen. Diesem werden Erleichterungen bei sicherheitsrelevanten Zollkontrollen und/oder Vereinfachungen gemäß den Zollvorschriften gewährt. Darüber hinaus sehen viele andere im Zollrecht vorgesehenen Bewilligungen/Vereinfachungen ähnliche oder gleiche Voraussetzungen wie der AEO vor oder verlangen sogar das Vorliegen einer AEO-Bewilligung. Die genauen Bewilligungsvoraussetzungen dieses Status beschreiben Art. 39 UZK sowie die dazu erlassenen Durchführungsvorschriften der Art. 24–29 DVO.

Grundgedanke dieser Neuerung war die Gewährleistung einer sicheren Handels- und Lieferkette. Dabei ist dieser Gedanke nicht auf das Gebiet der Europäischen Union beschränkt, sondern ist inzwischen basierend auf den SAFE Standards der WCO durch entsprechende Kooperationsabkommen weltweiter Standard geworden. Im Jahr 2018 bestehen seitens der EU Abkommen gem. Art. 38 Abs. 7 UZK mit der Schweiz, Norwegen, Andorra, Japan, den USA und China. Mit weiteren Drittländern, insbesondere mit Kanada, steht die Europäische Union in Verhandlungen. Die Zollverwaltung empfiehlt auf ihrer Homepage, dass Wirtschaftsbeteiligte sich unter Nutzung der einschlägigen Quellen selbstständig über Neuerungen im Zusammenhang mit der gegenseitigen Anerkennung und über künftige weitere gegenseitige Abkommen mit anderen Drittstaaten informieren:

https://ec.europa.eu/taxation_customs/general-information-customs/customs-security/authorised-economic-operator-aeo/authorised-economic-operator-aeo_en#mutual.

An dieser Stelle soll nicht vertieft auf den Status des zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten eingegangen werden, da diesem aufgrund seiner Bedeutung ein eigenes Kapitel in diesem Buch gewidmet ist (s. Teil 2 ZWB – AEO). An dieser Stelle soll nur darauf hingewiesen werden, dass auch der zugelassene Wirtschaftsbeteiligte ein von den Zollbehörden offiziell verliehener Status (Bewilligung) und damit eine Verantwortlichkeit ist, die von den Unternehmen ein hohes Maß an Zuverlässigkeit im Umgang mit grenzüberschreitenden Warenverkehren verlangt.

 

THEMENKATALOG 2018

Ein-/Ausblenden

PRODUKTEMPFEHLUNG

Ein-/Ausblenden

PRODUKTEMPFEHLUNG

Ein-/Ausblenden

UZK kompakt & praxisnah strukturiert

Unionszollkodex, Durchführungsverordnung, Delegierte Verordnung, Übergangsbestimmungen in systematischer Darstellung

Hier finden Sie Orientierung: Alle Rechtsakte zum Unionszollkodex in der direkten Zuordnung!

Preis: € 39,80

Zum Produkt

IHRE ANSPRECHPARTNER

Ein-/Ausblenden
Team Außenwirtschaft Bundesanzeiger Verlag

Sie haben Fragen?

Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Jetzt kontaktieren.