ThemenübersichtMenü
AW-Portal

Ihr Abkürzungsverzeichnis für die Außenwirtschaft

Hier finden Sie über 6.000 Abkürzungen aus den Bereichen A wie Außenhandel bis Z wie Zoll. Helfen Sie uns und entwickeln Sie das Verzeichnis weiter. Fehlt eine Abkürzung, dann sagen Sie uns einfach per kurz Bescheid.

%mas

Massengehalt (Gewichts-%, 100 kg/net mas = 100 Kilogramm netto in der Trockenmasse, Zolltarifbereich; GHT, kg)

%vol

Volumenkonzentration (z.B. bei 20°C)

09. Nov

Nine Eleven (Zerstörung des World Trade Center in New York durch Terroristen am 09.11.2001, auch 9/11)

10+2

Spätestens 24 Stunden vor Verladung verlangt U.S. Customs and Border Protection zwingend auf elektronischem Weg 12 Angaben, davon 10 vom Einführer und 2 vom Verlader (CBP, CSI, C-TPAT, SAFE)

10+3

ASEAN plus 3 (ASEAN plus 3, CMI, ACFTA)

100-yr

one-hundred year time horizon

1000 m3

Thousand cubic meters (Zolltarifbereich, z.B. USA)

1O1

One-O-One (Taipeh 1O1, eingeweiht 09.11.2003, fertiggestellt 2005, 2005 bis 2010 = seinerzeit höchstes Gebäude der Welt, 508 m hoch, TW; ab 04.01.2010 = höchstes Gebäude mit 818 m Höhe in Dubai = Burj Dubai, Moskauer Fernsehturm Ostankino seit 50 Jahren höchstes freistehendes Bauwerk Europas mit 540 m)

20/20-Vorschlag

Initiative auf dem Weltgipfel für soziale Entwicklung 1995 in Kopenhagen. Danach sollen die Industrieländer künftig 20 Prozent ihrer Entwicklungshilfe für soziale Zwecke bereitstellen, die Entwicklungsländer im Gegenzug 20 Prozent ihres Staatshaushalts für die soziale Basisversorgung der Bevölkerung ausgeben.

24-Hour Rule

24-Hour Advance Vessel Manifest Rule (i.Z.m. Einfuhrsicherheitsbestimmungen, USA)

3-Lettercodes

International gültige Abkürzungen für Flughäfen, z.B. FRA = Frankfurt, LAX = Los Angeles

3D

three-dimensional

3G

third generation (dritte Generation der mobilen Telekommunikationstechnologie; 4G)

3GPP

3rdGeneration Partnership Project

3PL

Third Party Logistics Provider (firmenexterne Logistikdienstleister, i.Z.m. C-TPAT)

1 bis 15 von 19


Ein-/Ausblenden
Vorwort zum Abkürzungsverzeichnis

Abkürzungen (Akronyme) bestimmen mehr und mehr den internationalen Wirtschaftsverkehr. Sie sind teilweise vielfacher Bedeutung unterworfen. Eine erläuternde Ableitung aus der jeweiligen Buchstabenfolge ist weitgehend nicht möglich. Aufgrund des fachlichen Wissens und der beruflichen Erfahrung des Verfassers wird dies mit der vorliegenden Abhandlung angestrebt.
Erfasst werden von den Akronymen etwa 28.000 handelstypische Begriffe des rechtlichen Außenhandelsverkehrs Deutschlands, Österreichs und der Schweiz sowie deren Warenverkehr. Eingeschlossen ist der internationale Handels- und Transportbereich zu Lande, zu Wasser und in der Luft.
Schwerpunkte sind deutsch- und englischsprachige Akronyme, im Einzelfall aber auch aus anderen Sprachbereichen. Ein Verzicht erfolgte weitgehend bei allgemeinen Deutungen (z.B. SgD+H), nicht jedoch bei Abkürzungen handelsspezifischer Art (z.B. cif), im dual-use-Güterbereich oder bei internationalen oder nationalen Organisationen (z.B. WTO). Dargestellt werden Freihandelszonen, wirtschaftliche oder handelspolitische Zusammenschlüsse (z.B. EU, EFTA oder NAFTA), mit Erläuterungen, den Webangaben und ihren Mitgliedsländern.
Abkürzungen und deren wörtliche Wiedergabe sind vielfach nicht aussagekräftig. Deshalb ergeben sich deutsch/englischsprachige weitergehende Erläuterungen, wie beispielsweise Hinweise auf rechtliche Grundlagen.
Aufgeführt sind sämtliche Länder und Gebiete der Welt mit deren unterschiedlichen Währungen und ISO-Codes. Das jeweilige Verhältnis Euro und US-Dollar zur Landeswährung ist ersichtlich (Stand Februar 2018). Unabhängig davon sind deren Hauptstädte und andere Details enthalten.
Verwiesen werden auf andere den Sachverhalt betreffende Akronyme. Abgerundet ist die Darstellung mit Maß- und Gewichtsangaben. Der Verweis auf fast 1.000 Internetadressen vervollständigt das Informationsbedürfnis.
Das Werk stellt ein umfassendes und kompaktes Nachschlagewerk dar. Die bei den einzelnen Abkürzungen vorhandenen Darstellungen setzen den Nutzer in die Lage, eine besondere Datenbank im Außenwirtschaftsbereich zu verwenden.
Dem täglichen Einfallsreichtum an Akronymen sind keine Grenzen gesetzt. Eine komplette Erfassung kann nie möglich sein, auch wenn dies im Wesentlichen angestrebt wurde.

Köln, April 2018

Dieter Fraedrich, Dipl.Finw.