ThemenübersichtMenü
AW-Portal

Workshop Brexit

Bereiten Sie Ihr Unternehmen auf den Austritt vor!

7. November 2018 in Köln

Durch den Brexit – mit oder ohne Übergangsabkommen – entsteht dringender Handlungsbedarf!

Wenn Ihr Unternehmen Wirtschaftsbeziehungen zu Großbritannien unterhält, sollten Sie daher dem Rat der EU-Kommission folgen und sich rechtzeitig auf den Austritt Großbritanniens vorbereiten – egal, welches Ausstiegsszenario schließlich auf Sie zukommen wird.

Die entscheidende Frage für Sie ist: Wie bereite ich mein Unternehmen auf den Brexit vor und welche Prozesse sind konkret anzupassen?

Der Brexit-Workshop beleuchtet gezielt die verschiedenen Austrittszenarien und erläutert, welche Maßnahmen Sie bereits heute ergreifen sollten.

Folgende Themenfelder stehen im Fokus:

  • Zollrechtliche Auswirkungen
  • Exportkontrollrechtliche Konsequenzen
  • Transport
  • Umsatz- und Verbrauchssteuern
  • Arbeitsrecht
  • Vertragsrecht

Melden Sie sich jetzt für den Workshop Brexit am 7. November 2018 in Köln an und profitieren Sie bis zum 30.09.2018 vom Frühbucherpreis von 545,– € inkl. MwSt. Danach fallen Seminargebühren in Höhe von 595,– € inkl. MwSt. an.

Bei gleichzeitiger Anmeldung von zwei Teilnehmern (oder mehr) eines Unternehmens erhalten alle Teilnehmer 10% Rabatt auf den Seminarpreis.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eintreffens berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Jetzt Teilnahmeplatz sichern!

Anmeldung


Zum Workshop Brexit melde ich folgende Person/en an:

1. Teilnehmer






 

Bei gleichzeitiger Anmeldung von zwei Teilnehmern (oder mehr) eines Unternehmens
erhalten alle Teilnehmer 10% Rabatt auf den Seminarpreis.

 

2. Teilnehmer






 

 

3. Teilnehmer






 

 

Gerne können Sie Ihre Fragen zu der Veranstaltung mit einsenden. Diese werden an die Referenten weitergeleitet.

 

Rechnungsanschrift

 

Ich habe die AGB und die Informationen zum Widerrufsrecht zur Kenntnis genommen. Bitte beachten Sie für dieses Produkt die Widerrufsbelehrung für Dienstleistungen.

Ihre Daten sind bei uns in sicheren Händen!
Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich bin damit einverstanden, dass ich mit folgenden personenbezogenen Daten (Nachname, Vorname, Firmenname) auf einer ausgedruckten Teilnehmerliste aufgenommen werde.

 

Mit * markierten Eingabefelder sind Pflichtangaben.

Folgende Themenfelder stehen im Fokus:

  • Zollrechtliche Auswirkungen
  • exportkontrollrechtliche Konsequenzen
  • Transport
  • Umsatz- und Verbrauchssteuern
  • Arbeitsrecht
  • Vertragsrecht

 

 

Ihr Programm

Ab 8.30 Uhr Empfang mit Kaffee + Snacks
09.00‐10.30 Uhr Themenblock I
10.30‐10.45 Uhr Kaffeepause mit Snacks + Networking
10.45‐12:30 Uhr

Themenblock II

12.30‐13.30 Uhr Mittagspause mit Buffet + Networking
13.30‐14.30 Uhr Themenblock III
14.30‐14.45 Uhr Kaffeepause mit Snacks + Networking
14.45‐16:00 Uhr Themenblock IV
16.00‐16.30 UhrDiskussion und Fragen

Änderungen vorbehalten

Der Veranstaltungsort

Ihre Referenten

Ein-/Ausblenden

Dr. Ulrich Möllenhoff ist als Rechtsanwalt und Berater von Unternehmen zu Fragen des Außenwirtschaftsrechts, insbesondere zu Fragen der Exportkontrolle sowie des Zolls und der grenzüber-schreitenden Umsatzsteuer in der Kanzlei „Möllenhoff Rechtsanwälte", Münster, tätig.

Reinhard Fischer ist Leiter des Bereichs Corporate Customs/Global Customs Office in der Konzernzentrale der Deutschen Post DHL in Bonn. Als früherer Mitarbeiter der deutschen Zollverwaltung und nach langjähriger Tätigkeit in der Automobilindustrie verantwortet er nun die Zollpolitik und -strategie für die Bereiche Mail, Express, Logistik und Supply Chain. Reinhard Fischer ist Vorsitzender mehrerer nationaler und internationaler Arbeitsgruppen, die sich mit Zollangelegenheiten und Handelsvereinfachungen beschäftigen.