ThemenübersichtMenü
AW-Portal
08.05.2019

Xi'an: Gleiche Bedingungen für internationale Unternehmen

Von: C. Isken/Redaktion

Die Stadt Xi'an in Chinas Provinz Shaanxi hat eine neue Wirtschaftspolitik angekündigt, mit der sie Anreize und bessere Bedingungen für ausländische Investoren schaffen will.

Laut Mitteilung der Regierung von Xi'an sollen neue wirtschaftspolitische Richtlinien ausländische Investoren dazu motivieren, in die Bereiche Fertigung, Einzelhandel, Finanzen und Internet-Technologie des Landes zu investieren – indem sie u. a. für die Gleichbehandlung der Investoren sorgen und Investitionen sowie die Modernisierung der lokalen Wirtschaft fördern.

Die neuen Vorschriften enthalten die Abschaffung zahlreicher Restriktionen für ausländische Investitionen ab:

  • Aufhebung von Beschränkungen für externes Eigenkapital, externe Beteiligungen und Investitionen
  • Aufhebung der Beschränkungen der Anzahl der Projekte internationaler Geschäftseinheiten bei Einzelhandelsfilialen und Tankstellen
  • Aufhebung der Beschränkungen der Gesamtanteile, die ausländische Investoren bei chinesischen Geschäftsbanken und Joint-Venture-Banken halten dürfen
  • Anpassung der Eigenkapitalquoten bei der Verwaltung ausländischer Finanzvermögen auf bis zu 51 Prozent
  • Ende der Beschränkungen für ausländische Investitionen in Internetdienst-Stätten

 „Wir setzen eine neue Wirtschaftspolitik für ausländische Investitionen um, die eine faire Behandlung chinesischer und ausländischer Unternehmen kombiniert – mit dem Ziel, gleiche Wettbewerbsbedingungen zu schaffen, die ein fortschrittliches Freihandels- und Investitionsumfeld in Xi'an und China unterstützen können", konstatiert Yuhui Huang vom Xi'an Municipal Bureau of Investment Cooperation.

Um auch für Investitionen in bisher beschränkte "Kernbranchen" in der Region Anreize zu schaffen, legt die Stadt der Meldung zufolge einen neuen Branchen-Entwicklungsfond für Hightech-Unternehmen mit einem Volumen von 100 Milliarden CNY (14,83 Milliarden USD) auf. Außerdem stellt sie Finanzmittel für ausländische Unternehmen bereit, um kritische Projekte abzuwickeln, Stammsitze, Forschungs- und Entwicklungszentren einzurichten und um mit regionalen Institutionen und Universitäten zusammenzuarbeiten.

Xi'an kündigte zudem neue Anordnungen zum Schutz der Rechte auf geistiges Eigentum und zur Lösung operativer Probleme an, die eine faire und gleiche Behandlung internationaler Unternehmen gewährleisten sollen.

Weitere Informationen stehen auf der Website http://en.xa.gov.cn bereit

Informationen zu Xi'an
Xi'an, die Hauptstadt von Chinas westlicher Provinz Shaanxi, war der Ausgangspunkt der Seidenstraße – eines alten Netzes von Handelsrouten, die während der Han-Dynastie Chinas eingerichtet wurden und den Osten und den Westen im Handel verbanden.

Quelle: http://en.xa.gov.cn



PRODUKTEMPFEHLUNG

Ein-/Ausblenden

Zollrecht für Praktiker

Basiswissen für Einstieg und Weiterbildung in der Zollabwicklung

Ein Lehrbuch, das aus der Praxis kommt

Preis: € 46,00

Zum Produkt

PRODUKTEMPFEHLUNG

Ein-/Ausblenden

UZK kompakt & praxisnah strukturiert

Unionszollkodex, Durchführungsverordnung, Delegierte Verordnung, Übergangsbestimmungen in systematischer Darstellung

Hier finden Sie Orientierung: Alle Rechtsakte zum Unionszollkodex in der direkten Zuordnung!

Preis: € 39,80

Zum Produkt

THEMENKATALOG 2019

Ein-/Ausblenden

IHRE ANSPRECHPARTNER

Ein-/Ausblenden
Team Außenwirtschaft Bundesanzeiger Verlag

Sie haben Fragen?

Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Jetzt kontaktieren.