ThemenübersichtMenü
AW-Portal
30.10.2018

Wachstumsprognose gesenkt: „Der Wind wird international rauer“

Von: C. Isken/Redaktion

Geschäftsleute sitzen im Besprechungsraum

© istockphoto.de

Auch wenn die deutsche Wirtschaft derzeit noch auf Hochtouren läuft, sind die Aussichten nicht so rosig, wie die aktuelle Konjunkturumfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) zeigt.

Vor allem die Industrie spürt, dass der Wind international rauer wird, teilt der DIHK mit. Infolge der Ergebnisse der Befragung hat der DIKH seine Wachstumsprognose nach unten korrigiert, von 2,7 Prozent zu Jahresbeginn über 2,2 Prozent im Frühsommer auf derzeit 1,8 Prozent. Die Unternehmen sind aufgrund der anfänglich guten Lage von besseren Ergebnissen ausgegangen, betonte der DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben. „Die konjunkturelle Dynamik bleibt weit hinter den Erwartungen zurück.“

Auch für das kommende Jahr sieht es nicht allzu gut aus: Die DIHK-Prognose besagt für 2019 ein Wachstum von nur 1,7 Prozent. Dafür verantwortlich seien die gedämpften Investitionen und vor allem die mangelnde Dynamik des Exports. Dass der DIHK die Erwartungen für die Ausfuhren in diesem Jahr zweimal nach unten korrigieren musste, sei auf handelspolitische Konflikte, weniger Schwung auf bedeutenden Absatzmärkten, den gestiegenen Ölpreis und auf die Abwertung vieler Schwellenländer-Währungen zurückzuführen. Der Inlandskonsum halte aber die Konjunktur aufrecht. „Hier macht sich die gute Arbeitsmarktsituation mit steigenden Einkommen bemerkbar – auch als Ergebnis der bisher guten Weltkonjunktur und des für uns damit verbundenen Exportwachstums“, so Wansleben.

Laut DIHK könnte die Entwicklung positiver verlaufen, wenn der internationale Handelsstreit schneller und besser gelöst werde, als es derzeit zu erwarten sei, beim Brexit die paneuropäische Zusammenarbeit mit Großbritannien aufrechterhalten werden könne und die Bunderegierung in Deutschland die Weichen auf Aufbruch und mehr Investitionen stellen würde.

Die Umfrage basiert auf rund 27.000 Unternehmensantworten.

 Weitere Statements und die Umfrageergebnisse finden Sie auf der Website des DIHK.

Quelle: www.dihk.de



THEMENKATALOG 2018

Ein-/Ausblenden

PRODUKTEMPFEHLUNG

Ein-/Ausblenden

PRODUKTEMPFEHLUNG

Ein-/Ausblenden

UZK kompakt & praxisnah strukturiert

Unionszollkodex, Durchführungsverordnung, Delegierte Verordnung, Übergangsbestimmungen in systematischer Darstellung

Hier finden Sie Orientierung: Alle Rechtsakte zum Unionszollkodex in der direkten Zuordnung!

Preis: € 39,80

Zum Produkt

IHRE ANSPRECHPARTNER

Ein-/Ausblenden
Team Außenwirtschaft Bundesanzeiger Verlag

Sie haben Fragen?

Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Jetzt kontaktieren.