ThemenübersichtMenü
AW-Portal
25.06.2019

Ukraine-Krise: EU verlängert Sanktionen gegen Russland um ein Jahr

Von: C. Isken/Redaktion

© istockphoto.de

Angesichts der rechtswidrigen Annexion der Krim und Sewastopols hat die Europäische Union (EU) die restriktiven Maßnahmen gegen Russland bis zum 23. Juni 2020 verlängert.

Die Maßnahmen gelten für in der EU ansässige Personen und Unternehmen. Sie umfassen Verbote für

  • Warenimporte mit Ursprung auf der Krim oder in Sewastopol in die Union,
  • Investitionen auf der Krim oder in Sewastopol,
  • Tourismusdienstleistungen auf der Krim oder in Sewastopol sowie 
  • die Ausfuhr bestimmter Güter und Technologien in den Bereichen Verkehr, Telekommunikation und Energie oder im Zusammenhang mit der Prospektion, Exploration und Förderung von Öl‑, Gas- und Mineralressourcen, wenn diese für Unternehmen mit Sitz auf der Krim oder zur Nutzung auf der Krim bestimmt sind. 

Weitere Informationen enthält der Amtsblatteintrag vom 20. Juni 2019.

Quelle: Pressemitteilung der EU



IHRE ANSPRECHPARTNER

Ein-/Ausblenden
Team Außenwirtschaft Reguvis Fachmedien

Sie haben Fragen?

Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Jetzt kontaktieren.

THEMENKATALOG 2019

Ein-/Ausblenden

PRODUKTEMPFEHLUNG

Ein-/Ausblenden

Zollrecht für Praktiker

Basiswissen für Einstieg und Weiterbildung in der Zollabwicklung

Ein Lehrbuch, das aus der Praxis kommt

Preis: € 46,00

Zum Produkt

PRODUKTEMPFEHLUNG

Ein-/Ausblenden

UZK kompakt & praxisnah strukturiert

Unionszollkodex, Durchführungsverordnung, Delegierte Verordnung, Übergangsbestimmungen in systematischer Darstellung

Hier finden Sie Orientierung: Alle Rechtsakte zum Unionszollkodex in der direkten Zuordnung!

Preis: € 39,80

Zum Produkt