ThemenübersichtMenü
AW-Portal
08.11.2017

Sanktionsvorgaben der EU im grafischen Überblick

Von: C. Isken/Redaktion

Ein Auge in einer Landkarte

Welche Sanktionsvorgaben aktuell bestehen, darüber können sich Unternehmen anhand einer Sanktionslandkarte (EU Sanctions Map) auf der Website der Europäischen Union (EU) informieren.

Der grafische Überblick soll Unternehmen dabei unterstützen, sich schneller und leichter über die Sanktionsvorgaben und deren inhaltlichen Ausgestaltungen zu informieren. Dazu benennt die EU Sanctions Map länderspezifisch u. a. aktuell ergriffene Maßnahmen, erfasste Güter und Personen.

Die bereitgestellten Informationen betreffen ausschließlich Sanktionen, welche der Europäischen Gerichtsbarkeit unterfallen – Angaben zu Sanktionsregimen aus Drittstaaten oder zu nationalen Sanktionsgesetzen einzelner EU-Mitgliedsstaaten sind nicht enthalten.

Die Entwicklung der Sanktionslandkarte der Europäischen Union geht auf die EU-Ratspräsidentschaft Estlands zurück.

Die EU Sanctions Map – sowie die weiterführende Verlinkung der jeweiligen Rechtsakte der EU – finden Sie hier.

Quelle: DIHK



IHRE ANSPRECHPARTNER

Ein-/Ausblenden
Team Außenwirtschaft Bundesanzeiger Verlag

Sie haben Fragen?

Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Jetzt kontaktieren.

PRODUKTEMPFEHLUNG

Ein-/Ausblenden

Warenursprung und Präferenzen

Handbuch und systematische Darstellung

Das Standardwerk für das Warenursprungs- und Präferenzrecht!

Preis: € 44,00

Zum Produkt

PRODUKTEMPFEHLUNG

Ein-/Ausblenden

UZK kompakt & praxisnah strukturiert

Unionszollkodex, Durchführungsverordnung, Delegierte Verordnung, Übergangsbestimmungen in systematischer Darstellung

Hier finden Sie Orientierung: Alle Rechtsakte zum Unionszollkodex in der direkten Zuordnung!

Preis: € 34,80

Zum Produkt