ThemenübersichtMenü
AW-Portal
17.08.2019

Deutsche Exporte im Juni 2019 gesunken

Von: C. Isken/Redaktion

Wirtschaft Geldstapel

© Leif Stiller/Shotshop.com

Die deutsche Wirtschaft führte im Juni des laufenden Jahres um 8,0 Prozent weniger Waren aus als im Juni des Vorjahres. Die Importe sanken im Jahresvergleich um 4,4 Prozent – wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand vorläufiger Ergebnisse mitteilt.

Der Wert der von Deutschland im Juni 2019 ausgeführten Waren belief sich auf 106,1 Milliarden Euro, während die Summe der eingeführten Waren 89,3 Milliarden Euro betrug.

Kalender- und saisonbereinigt sanken die Exporte im Juni des laufenden Jahres gegenüber dem Vormonat Mai um 0,1 Prozent, die Importe stiegen hingegen um 0,5 Prozent, wie das Bundesamt weiter mitteil.

Für die Außenhandelsbilanz ergab sich somit im Juni 2019 ein Überschuss von 16,8 Milliarden Euro. Im Juni des Vorjahres schloss sie noch mit einem Plus von 22,0 Milliarden Euro. Kalender- und saisonbereinigt wies die Außenhandelsbilanz im Juni des laufenden Jahres einen Überschuss von 18,1 Milliarden Euro aus.

Ausführliche Daten hält das Statistische Bundesamt auf seiner Website bereit.

Quelle: www.destatis.de



THEMENKATALOG 2019

Ein-/Ausblenden

PRODUKTEMPFEHLUNG

Ein-/Ausblenden

Zollrecht für Praktiker

Basiswissen für Einstieg und Weiterbildung in der Zollabwicklung

Ein Lehrbuch, das aus der Praxis kommt

Preis: € 46,00

Zum Produkt

PRODUKTEMPFEHLUNG

Ein-/Ausblenden

UZK kompakt & praxisnah strukturiert

Unionszollkodex, Durchführungsverordnung, Delegierte Verordnung, Übergangsbestimmungen in systematischer Darstellung

Hier finden Sie Orientierung: Alle Rechtsakte zum Unionszollkodex in der direkten Zuordnung!

Preis: € 39,80

Zum Produkt

IHRE ANSPRECHPARTNER

Ein-/Ausblenden
Team Außenwirtschaft Bundesanzeiger Verlag

Sie haben Fragen?

Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Jetzt kontaktieren.