ThemenübersichtMenü
AW-Portal
25.08.2019

BIS: Weitere Schonfrist für Huawei

Flagge USA

Das Bureau of Industry and Security (BIS) hat jüngst die Frist für den Technologiekonzern Huawei erneut verlängert: US-Firmen dürfen weitere 90 Tage mit dem chinesischen Telekommunikationsausrüster Geschäfte machen.

Den Berichten der Medien zufolge stellt Huawei in den Augen von US-Präsident Donald Trump eine Bedrohung für die nationale Sicherheit der USA dar. Daher hatte Trump den US-Unternehmen am 15. Mai 2019 per Dekret untersagt, Geschäfte mit dem Technologiekonzern zu tätigen. Wie das Handelsblatt Online berichtet, hatte das US-Handelsministerium fünf Tage später das Verbot um 90 Tage aufgeschoben.

Das BIS gab am 19. August 2019 eine zweite Verlängerung der vorübergehenden Lizenz zur Lockerung der durch die Entity-Listung erfolgten Beschränkungen für bestimmte Transaktionen mit dem Technologiekonzern Huawei bekannt. Diese Ausnahmegenehmigung läuft der US-Behörde zufolge nach 90 Tagen, also am 19. November 2019 aus. Die neue Frist soll Trump zufolge den Firmen die Gelegenheit geben, ihre Geschäfte mit Huawei endgültig abzuschließen, schreibt das Blatt weiter.

Gleichzeitig wurden laut Mitteilung der US-Behörde weitere 46 Huawei-Filialen auf die sogenannte Entity List gesetzt.

Quelle: www.bis.doc.gov, www.handelblatt.com



THEMENKATALOG 2019

Ein-/Ausblenden

PRODUKTEMPFEHLUNG

Ein-/Ausblenden

Zollrecht für Praktiker

Basiswissen für Einstieg und Weiterbildung in der Zollabwicklung

Ein Lehrbuch, das aus der Praxis kommt

Preis: € 46,00

Zum Produkt

PRODUKTEMPFEHLUNG

Ein-/Ausblenden

UZK kompakt & praxisnah strukturiert

Unionszollkodex, Durchführungsverordnung, Delegierte Verordnung, Übergangsbestimmungen in systematischer Darstellung

Hier finden Sie Orientierung: Alle Rechtsakte zum Unionszollkodex in der direkten Zuordnung!

Preis: € 39,80

Zum Produkt

IHRE ANSPRECHPARTNER

Ein-/Ausblenden
Team Außenwirtschaft Bundesanzeiger Verlag

Sie haben Fragen?

Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Jetzt kontaktieren.