ThemenübersichtMenü
AW-Portal
03.04.2018

BAFA-Merkblatt: Exportkontrollvorschriften sicher einhalten

Von: C. Isken/Redaktion

Geschäftsmann schreibt auf ein Blatt

© istockphoto.de

Das Bundesamt für Außenwirtschaft (BAFA) hat ein Merkblatt veröffentlicht, das Unternehmen dabei unterstützen soll, die gesetzlichen Bestimmungen im Außenwirtschaftsverkehr einzuhalten.

Um Verstöße gegen die vielen Vorschriften des Außenwirtschaftsrechts zu vermeiden, sind Unternehmen gehalten, ein innerbetriebliches Compliance-Programm (ICP) zu installieren. Wie sie beim Aufbau eines ICP vorgehen oder ein bereits bestehendes ICP optimieren sollten, erläutert das vom BAFA jüngst veröffentlichte Merkblatt zur firmeninternen Exportkontrolle. Laut BAFA verdeutlicht es außerdem, „unter welchen Voraussetzungen die Unternehmensleitung ein ICP einrichten sollte und benennt Kriterien, die ein wirksames ICP ausmachen“.

Das Merkblatt steht auf der Website des Bundesamtes zum Download bereit.

Das Merkblatt erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. 



IHRE ANSPRECHPARTNER

Ein-/Ausblenden
Team Außenwirtschaft Bundesanzeiger Verlag

Sie haben Fragen?

Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Jetzt kontaktieren.

PRODUKTEMPFEHLUNG

Ein-/Ausblenden

Warenursprung und Präferenzen

Handbuch und systematische Darstellung

Das Standardwerk für das Warenursprungs- und Präferenzrecht!

Preis: € 44,00

Zum Produkt

PRODUKTEMPFEHLUNG

Ein-/Ausblenden

UZK kompakt & praxisnah strukturiert

Unionszollkodex, Durchführungsverordnung, Delegierte Verordnung, Übergangsbestimmungen in systematischer Darstellung

Hier finden Sie Orientierung: Alle Rechtsakte zum Unionszollkodex in der direkten Zuordnung!

Preis: € 34,80

Zum Produkt