ThemenübersichtMenü
AW-Portal
13.09.2018

Ausbau des Kerngeschäfts wichtiger als neue Geschäftsfelder

Businessplan

© Erwin Wodicka/Shotshop.com

Unternehmen halten lieber an Altbewährtem fest, als sich den digitalen Herausforderungen der heutigen Zeit zu stellen.

Eine aktuelle Studie von Hays und PAC zeigt, dass Unternehmen ihren Fokus vorrangig auf den Ausbau ihres Kerngeschäfts legen, statt sich des Themas „Digitalisierung“ stärker anzunehmen. Von den 226 befragten Führungskräften gaben mehr als die Hälfte an, dies zu tun. Neue Geschäftsfelder zu entwickeln, ist nur für 26 Prozent eine Option. Dementsprechend optimieren 64 Prozent der Befragten ihre bestehenden Abläufe, während 17 Prozent die Selbstorganisation von Teams fördern. Der Mangel an Veränderungsbereitschaft spiegelt sich auch in puncto Effizienzsteigerung wider, die für 62 Prozent der Befragten wichtiger ist als der Ausbau von Agilität (48 %).

An der Digitalisierung kommen die Unternehmen jedoch nicht vorbei, daher sind immer mehr Mitarbeiter neben ihren operativen Aufgaben in digitale Projekte involviert. Das führt unweigerlich zu Problemen, wie 86 Prozent der Befragungsteilnehmer bestätigen. Sie führen Konflikte in der Priorisierung zwischen Projekt- und Linienaufgaben an, 80 Prozent beklagen unklare Verantwortlichkeiten in der Führung. 

Aus Sicht der Befragten wird die digitale Transformation durch drei Faktoren behindert. Erstens fällt es Führungskräften schwer, ihren Führungsstil zu ändern (61 %). Zweitens nimmt das Kerngeschäft nach wie vor zu viel Zeit in Anspruch (60 %) und drittens sind die Fachbereiche noch immer durch ein Inseldenken geprägt (59 %). 

„Viele Unternehmen sind die Digitalisierung angegangen und haben hierzu Projekte etabliert. Doch die bestehenden Organisationsstrukturen erweisen sich als zu unflexibel, um die neuen Themen voranzutreiben. Dieser Spagat, innovative Themen in den herkömmlichen Strukturen zu bearbeiten, belastet Unternehmen. Hier ist mehr Mut zu neuen Wegen notwendig“, kommentiert Klaus Breitschopf, Vorstandsvorsitzender der Hays AG, die Ergebnisse der Studie. 

Für die Studie „Zwischen Effizienz und Agilität. Unter Spannung: Fachbereiche in der Digitalisierung“ von Hays und PAC wurden 226 Führungskräfte aus den Fachbereichen IT, Finance sowie Research & Development aus Unternehmen unterschiedlicher Größe und verschiedener Branchen telefonisch befragt.



THEMENKATALOG 2018

Ein-/Ausblenden

PRODUKTEMPFEHLUNG

Ein-/Ausblenden

PRODUKTEMPFEHLUNG

Ein-/Ausblenden

UZK kompakt & praxisnah strukturiert

Unionszollkodex, Durchführungsverordnung, Delegierte Verordnung, Übergangsbestimmungen in systematischer Darstellung

Hier finden Sie Orientierung: Alle Rechtsakte zum Unionszollkodex in der direkten Zuordnung!

Preis: € 39,80

Zum Produkt

IHRE ANSPRECHPARTNER

Ein-/Ausblenden
Team Außenwirtschaft Bundesanzeiger Verlag

Sie haben Fragen?

Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Jetzt kontaktieren.