ThemenübersichtMenü
AW-Portal
12.05.2018

BMF: Pommes-Erlass abgeschafft

Von: C. Isken/Redaktion

Aktenordner mit Schloss

© Erwin Wodicka/Shotshop.com

Ab dem 01.01.2019 gibt es keine Vereinfachungen mehr bei Beförderungslieferungen im grenznahen Bereich. Damit sollen Steuerausfälle künftig vermieden werden.

Dem Schreiben des Bundesministeriums der Finanzen (BMF) vom 24. April 2018 zufolge ist der Pommes-Erlass ab Januar 2019 nicht mehr gültig. Damit soll das Risiko eines Steuerausfalls, das durch die Vereinfachungsregelung aus der Steuerschuldverlagerung ins Inland entsteht, vermieden werden. Der Erlass ist aber noch bis Ende 2018 anwendbar.

Laut AWA-Newsletter regelt der „Pommes-Erlass“ Vereinfachungen bei Beförderungslieferungen im grenznahen Bereich, die an eine Vielzahl von Abnehmern gehen. Er beruht auf dem Fall, dass ein niederländischer Großhändler in Venlo im grenznahen deutschen Raum eine Vielzahl von Kleinabnehmern (z. B. Imbissbuden, Gaststätten und Werkskantinen) mit Pommes beliefert.

Ausführliche Hintergrundinformationen zum Ende des „Pommes-Erlasses“ und damit zu der Vereinfachungsregelung für grenznahe innergemeinschaftliche Kleinabnehmer stehen auf der Website der AWB Rechtsanwaltsgesellschaft mbH/AWB Steuerberatungsgesellschaft mbH bereit.

Weitere Infos: BMF-Schreiben III C 3 - S 7103-a/17/10001 (DOK 2018/0248550)

Quelle: www.bundesfinanzministerium.de 



THEMENKATALOG 2018

Ein-/Ausblenden

IHRE ANSPRECHPARTNER

Ein-/Ausblenden
Team Außenwirtschaft Bundesanzeiger Verlag

Sie haben Fragen?

Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Jetzt kontaktieren.

PRODUKTEMPFEHLUNG

Ein-/Ausblenden

PRODUKTEMPFEHLUNG

Ein-/Ausblenden

UZK kompakt & praxisnah strukturiert

Unionszollkodex, Durchführungsverordnung, Delegierte Verordnung, Übergangsbestimmungen in systematischer Darstellung

Hier finden Sie Orientierung: Alle Rechtsakte zum Unionszollkodex in der direkten Zuordnung!

Preis: € 39,80

Zum Produkt